Kimi Räikkönen zählt seit vielen Jahren zu den talentiertesten Fahrern der Formel 1

Formel 1 2014

— 16.11.2014

Räikkönen: Durch großes Talent zwangsläufig faul?

Kimi Räikkönens Trainer Mark Arnall verdeutlicht anhand zweier Anekdoten das Talent des Ferrari-Fahrers - Faul sei der "Iceman" dadurch aber noch lange nicht



Mark Arnall, Kimi Räikkönens Fitnesstrainer, ist davon überzeugt, dass der "Iceman" einer der talentiertesten Rennfahrer überhaupt ist. Dass ihn das jedoch faul oder träge macht, glaubt er nicht. "In meinen Augen ist Kimi wahrscheinlich der Fahrer mit dem größten natürlichen Talent. Er wechselt von einem Formel-1-Boliden einfach in ein Straßen-, Rallye- oder NASCAR-Auto und findet sofort die Limits. Er hat einfach ein unglaubliches Gefühl für seinen Körper."

Arnall erinnert sich an einen NASCAR-Test, bei dem Räikkönen auf ganzer Linie überzeugen - und auch überraschen - konnte. "Die Typen dort meinten: Jeder, der dort fährt, dreht sich. Kimi ging auf alten abgenutzten Reifen raus und fuhr schnellere Runden als die Kerle, die dort normal gefahren sind. Und er hat sich nicht gedreht", so Arnall. "Die Leute dort waren begeistert, dass da einfach jemand zum ersten Mal in dieses Auto steigt und solche beeindruckenden Rundenzeiten fährt."

Noch ein weiteres Beispiel offenbart das natürliche Talent des 35-Jährigen: "Ein Freund von ihm, Toni (Vilander, Ferrari-Fahrer in der WEC; Anm. d. Red.), ist irgendwo in Finnland gefahren. Die beiden sind über eine Brücke gefahren - er als professioneller Fahrer neben Kimi. Das Auto begann vor einer Brücke auszubrechen, und Kimi tat sofort etwas dagegen. Er fing das Auto ab und dachte sich nichts dabei. Toni meinte zu mir: 'Dazu wäre ich nicht in der Lage gewesen.' Für Kimi war es einfach eine ganz natürliche Reaktion. Dieses Talent ist wichtig."

Aber wird ein Rennfahrer durch jenes Talent faul, wie es Räikkönen immer mal wieder vorgeworfen wird? "Ich weiß es nicht", meint Arnall. "Wenn du weißt, was du geistig und körperlich mit deinem Auto machen kannst, fällt dadurch vielleicht ein Teil der Probezeit weg, in der du dich sonst herantasten müsstest. Du musst eben diese Extraschichten nicht machen. Aber ich würde nicht sagen, es macht Kimi faul. Es weiß einfach nur, was er kann."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.