Darauf freut sich Sebastian Vettel: Bald wird er einen aktuellen Ferrari fahren

Formel 1 2014

— 20.11.2014

Vettel fiebert erster Ausfahrt im Ferrari entgegen

Wie einst Michael Schumacher: Sebastian Vettel würde lieber heute als morgen herausfinden, wie es ist, einen Formel-1-Rennwagen von Ferrari zu fahren



Das Geschenk hat er schon bekommen, aber auspacken darf er es noch nicht: Bis Sebastian Vettel zum ersten Mal einen aktuellen Formel-1-Ferrari pilotieren wird, vergehen noch einige Monate. Denn aus vertraglichen Gründen ist es dem viermaligen Weltmeister bei den Testfahrten in Abu Dhabi in der kommenden Woche noch nicht erlaubt, den Ferrari zu fahren. Umso mehr fiebert Vettel darauf hin.

Seine erste Ausfahrt in einem roten Fahrzeug aus Maranello werde ganz sicher "etwas Besonderes", meint Vettel. Der künftige Ferrari-Pilot weiter: "Damit wird ein Kindheitstraum wahr. Ich träumte als Kind im Kartsport davon, wie viele andere Jungs auch. Michael (Schumacher; Anm. d. Red.) war damals unser großer Held und wir haben auch noch zu ihm aufgeschaut, als wir aufgewachsen sind."

Vettels Generation habe "Schumis" Wechsel von Benetton zu Ferrari mit Spannung verfolgt und natürlich auch die folgenden Saisons, in denen Schumacher teilweise knapp am lange ersehnten Titelgewinn für Ferrari scheiterte. "2000 gelang es ihm schließlich", sagt Vettel. "Und wenn man heute zurückschaut, dann sieht man vor allem ein Bild: Michael im roten Auto." Das fasziniere ihn sehr.

Vor allem, wo ihm doch nun Ähnliches bevorsteht: "Vor mir", sagt Vettel, "liegt eine ganz besondere Reise. Und ich freue mich sehr darauf - nicht nur auf das erste Rennen, sondern auch auf meine erste Testfahrt im Winter, auf meinen ersten Einsatz im Auto. Das wird etwas ganz Spezielles. An so etwas erinnert man sich wohl sein Leben lang. Ich freue mich sehr darauf", erklärt der deutsche Rennfahrer.

Einen Vorgeschmack hat er bereits bekommen: Schon während der Saison 2014 stieg er einmal probeweise in einen alten Formel-1-Ferrari von Gerhard Berger und fuhr damit um den Red-Bull-Ring in Spielberg. Was damals eine PR-Aktion war, wird bald ernst. Und Vettel zeigt sich gespannt: "Wie es sich anfühlen wird, kann ich noch nicht sagen. Ich freue mich aber schon sehr darauf, es herauszufinden."

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.