Carlos Sainz jun. fährt im kommenden Jahr mit der Startnummer 55

Formel 1 2014

— 01.12.2014

Sainz wollte Vettels Startnummer 5 haben

Carlos Sainz hat sich auf eine Startnummer für seine Formel-1-Karriere festgelegt - Auch wenn seine Wunschzahl vergeben war, hat er eine gute Alternative gefunden



Carlos Sainz jun. wird im kommenden Jahr neben Max Verstappen für Toro Rosso an den Start gehen. Das steht seit Freitag fest. Für den Sohn des zweimaligen Rallye-Weltmeisters Carlos Sainz wird es die Premiere in der Formel 1 werden, somit durfte sich der 20-Jährige eine Startnummer aussuchen, die er für seine gesamte Zeit in der Königsklasse behalten wird. Seine Wunschzahl war allerdings schon vergeben...

Denn eigentlich wollte der Spanier gern die Nummer 5 haben. Nachdem Sebastian Vettel seine Startnummer 1 abgeben musste, die nun Weltmeister Lewis Hamilton zusteht, bekommt der neue Ferrari-Pilot seine Wunschzahl 5, auf die er sich vor der vergangenen Saison bereits festgelegt hatte. Sainz muss somit auf die Startnummer 55 ausweichen, die folglich 2015 seinen Toro Rosso zieren wird.

"Seit meiner Kindheit hatte ich immer großen Erfolg mit der Nummer 5", erklärt Sainz gegenüber 'El Mundo Deportivo', "aber jetzt hat Vettel diese Nummer." Die Wahl der 55 kann er jedoch ebenfalls rechtfertigen. Demnach stehen die Ziffern anstelle der beiden Buchstaben S in seinem Namen: Carlo5 5ainz. Immerhin hat der Youngster eine kreative Alternative gefunden.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Testauftakt in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes mit erster Rennsimulation!

News

Formel-1-Live-Ticker: Erstes größeres Problem bei Ferrari?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung