Sebastian Vettel ist nach den ersten Tagen bei Ferrari hellauf begeistert

Formel 1 2014

— 01.12.2014

Vettel nach Ferrari-Test: "Der Mythos existiert"

Sebastian Vettel schwärmt nach seinen ersten Arbeitstagen in rot vom Mythos Ferrari - Der Test in Fiorano erinnert ihn an seine Kindheit



Sebastian Vettel hat nun seine ersten Arbeitstage bei Ferrari hinter sich gebracht und kann seine Begeisterung über den berühmtesten Rennstall der Welt nicht verbergen. "Es gibt viele Märchen über Ferrari und wie es sich anfühlt, ein rotes Auto zu fahren", sagt der Deutsche und fügt hinzu: "Ich kann diese Geschichten nur bestätigen." Am Samstag stieg der viermalige Weltmeister in den F2012 und drehte seine ersten Runden auf der Ferrari-Hausstrecke in Fiorano.

Nachdem er sich bereits am Freitag in der Fabrik umgesehen hatte, stand am Sonntag die erste Arbeit im Simulator auf dem Programm. Außerdem setzte sich Vettel am Montag mit den Schlüsselfiguren des Rennstalls zusammen. Das sind unter anderem Präsident Sergio Marchionne, Teamchef Maurizio Arrivabene und Technikchef James Allison.

Schon an den ersten Arbeitstagen spürte Vettel den Mythos Ferrari: "Es ist nicht nur eine Geschichte, diese Legende ist wahr und existiert wirklich! Es fühlt sich sehr speziell an, ein Teil davon zu werden und im Auto zu sitzen. Man sieht, wie die Leute versuchen, auf die Mauern zu klettern, um das Auto fahren zu sehen."

"Es ist definitiv etwas Magisches. Ich werde nie vergessen, was heute passiert ist." Vor allem, dass die erste Ausfahrt in Fiorano stattgefunden hat, ging Vettel nahe: "Ich kann mich erinnern, wie ich vor langer Zeit als Kind durch Maranello gefahren bin, und versucht habe, durch den Zaun zu blicken." Damals vor etwas mehr als zehn Jahren saß Michael Schumacher im Ferrari.

Nun ist Vettel bei der Scuderia angekommen und soll dem "müden Gaul" wieder Beine machen. Auf den 27-Jährigen wartet viel Arbeit. "Es war fantastisch, das Auto zu fahren und das Team kennenzulernen. Es war eine einmalige Erfahrung. Natürlich ist es eine ganz andere Farbe für mich. Alles ist hier rot, es ist etwas Besonderes. Ich freue mich auf die Herausforderung der nächsten Jahre."

Vettel testete deshalb den F2012, da durch die Testbeschränkungen die Autos Jahrgang 2012 die neueste Generation ist, die bei inoffiziellen Testfahrten eingesetzt werden dürfen. Erst in Jerez im nächsten Jahr wird der Deutsche den Boliden für 2015 erstmals fahren.

Fotoquelle: Ferrari

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.