Der Mercedes bescherte allen Beteiligten viele Erfolge in der Saison 2014

Formel 1 2014

— 06.12.2014

Hamilton mag es hart: Kampf muss sein

Lewis Hamilton hat nach seinem Titelgewinn noch keine Ruhe gefunden: Große Vorfreude auf 2015, großer Respekt vor den Gegnern in der kommenden Saison



Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich am gestrigen Freitagabend noch einmal gebührend feiern lassen. Der Mercedes-Pilot stand bei der FIA-Gala in Katar im Mittelpunkt. Bei der prunkvollen Veranstaltung in Doha durfte der Brite den offiziellen WM-Pokal entgegennehmen. "Es war bisher eine stressige Zeit", sagt Hamilton, der nach dem Finale von Abu Dhabi von Termin zu Termin hetzte und bislang nicht zur Ruhe kam.

"ich freue mich jetzt sehr auf die bevorstehende kurze Pause. Da werde ist sicherlich etwas Party machen", verspricht der Teamkollege von Nico Rosberg. Die beiden Mercedes-Piloten zeigten sich am Abend in Katar gemeinsam mit Rennleiter Toto Wolff und Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo bestens gelaunt. Alle drei Fahrer blicken allerdings jetzt bereits auf das kommende Jahr. Alle drei haben hohe Erwartungen und hohe Ansprüche. Hamilton erwartet wieder einen engen Kampf.

"Man will es nie leicht haben. Man will immer darum kämpfen", stellt der Champion klar. Man wolle sich einen Titel immer in einem echten Fight erarbeiten, nur dann habe er entsprechenden Wert. "Ich bin dankbar dafür, dass ich dieses Jahr so hart darum kämpfen musste. Auch in Zukunft möchte ich um solche Erfolge möglichst heftig fighten müssen. Ich will mich in den Bereichen verbessern, in denen ich bisher noch nicht gut genug bin."

"Man hofft immer, dass man auch im Folgejahr wieder konkurrenzfähig sein kann", erklärt Hamilton. "Als ich 2008 den Titel geholt habe, gab es anschließend neue Regeln - und wir haben es nicht so gut hinbekommen. Im kommenden Jahr gibt es jedoch nur Evolutionen. Daher bin ich guter Dinge, dass ich zumindest mitmischen können werde. Nico wird im kommenden Jahr noch stärker sein, also muss ich stärker werden, um vor ihm bleiben zu können. Daniel Ricciardo macht auch einen tollen Job, und ich bin gespannt, was Fernando mit seinem Auto leisten kann. Ich freue mich einfach darauf."

Fotoquelle: FIA

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.