Yasuhisa Arai kehrt mit Honda 2015 in die Formel 1 zurück

Formel 1 2014

— 11.12.2014

Honda: Fahrerpaarung ein Auftrag, "noch härter" zu arbeiten

Hondas Motorsportchef Yasuhisa Arai freut sich über das Traumduo Fernando Alonso und Jenson Button, weiß aber auch, dass man nun ordentlich zulegen muss



Jetzt hat Honda endlich, was man sich in den vergangenen Monaten gewünscht hat: Superstar Fernando Alonso wird bereits zum Auftakt der erneuten McLaren-Honda-Ehe ins Lenkrad greifen. Dadurch steigt allerdings auch der Erfolgsdruck, denn der Spanier ist nach den erfolglosen Jahren bei Ferrari ungeduldig - und bei der Feuertaufe in Abu Dhabi kämpfte man noch mit großen Problemen und schaffte keine einzige gezeitete Runde.

Noch aber ist bei den Japanern die Freude über den Top-Transfer groß. "Unsere Partnerschaft mit McLaren eilt von Erfolg zu Erfolg, und es ist sehr aufregend, Fernando und Jenson bei unserem Formel-1-Team begrüßen zu dürfen", gibt sich Hondas Motorsportchef Yasuhisa Arai euphorisiert.

Er weiß aber auch, dass die Piloten, die gemeinsam drei WM-Titel eingefahren haben, ein Auftrag an seine Mannschaft sind: "Die Tragweite dieser Bekanntgabe bringt mich auch schnell wieder zurück auf den Boden, damit wir uns noch härter auf die vor uns liegenden Saisons vorbereiten."

Nach Abu Dhabi weiß man, dass man noch viel Arbeit vor sich hat: "Honda ist entschlossen, die Entwicklung der Antriebseinheit nach dem Lernprozess beim kürzlichen Test in Abu Dhabi zu beschleunigen. Durch die Zusammenarbeit mit diesen sehr erfahrenen Piloten werden wir die Antriebseinheit im Vorfeld der neuen Saison bis zur Perfektion feinabstimmen." Ein hochgegriffenes Ziel nach dem Testdebakel.

Der Verlierer des McLaren-Fahrerpokers ist Kevin Magnussen: Der Däne muss nach einem Jahr als Einsatzfahrer ins zweite Glied zurück und wird zum Ersatzpiloten zurückgestuft. Dennoch erhält er auch von Arai ein Kompliment für sein Debütjahr: "Kevin hat sich in der Saison 2014 bemerkenswert entwickelt, und wir sind sehr erfreut darüber, mit ihm auch 2015 und darüber hinaus zusammenzuarbeiten. Wir sind sicher, dass da noch viel mehr kommen wird."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.