Formel 1: Gewinner und Verlierer zur Halbzeit

Formel 1 2018: Bilanz

Die Gewinner und Verlierer

Mit der Sommerpause hat die Formel 1 zwölf von 21 Rennen hinter sich gebracht. AUTO BILD Motorsport zieht Bilanz, wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? 
Was hat uns die Formel-1-Saison 2018 bisher gebracht? Viele Gewinner, aber auch viele Verlierer. Vergleicht man die Anzahl der WM-Punkte 2018 mit denen aus 2017 nach jeweils zwölf Rennen, ist Max Verstappen der große Gewinner – mit einem Plus von 38 Zählern. Doch sechs Patzer in den ersten sechs Rennen machen ihn eher zu einem der Verlierer der Saison 2018. Genau wie sein Red-Bull-Team: Trotz dreier Siege hat es Red Bull nicht wirklich geschafft, den Anschluss an Mercedes und Ferrari herzustellen. Die WM wird zwischen Mercedes und Ferrari entschieden.
Vettel vs. Hamilton: "Ein epochaler Kampf"

Leclerc glänzte in der ersten Saisonhälfte

Ein großes Punkteplus im Vergleich zur Vorsaison haben auch Kevin Magnussen und Fernando Alonso nach zwölf Rennen mit je 34 Zählern mehr vorzuweisen. Ins Minus geht vor allem Valtteri Bottas, gefolgt von Sebastian Vettel. Seine 31 Punkte Miese gegenüber 2017 sind vor allem eine Folge eigener Fehler – allen voran natürlich sein Crash in Hockenheim.
Bei den Teams ist vor allem Renault der große Sieger. Mit Platz vier in der Konstrukteurswertung sind die Franzosen Best of the rest hinter den Topteams. 48 Punkte mehr gegenüber 2017 unterstreichen das. Es folgt McLaren mit einem Plus von 41 Punkten. Eine negative Zwischenbilanz weisen vor allem Mercedes (-47), Force India (-44) und Williams (-41) auf.
Die komplette Formel-1-Analyse von AUTO BILD Motorsport gibt es in der Bildergalerie.

Formel 1: Gewinner und Verlierer zur Halbzeit

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.