Formel 1

Formel 1

— 26.08.2004

Ein Ring soll sterben

F1-Boss Bernie Ecclestone will die GP-Rennen in Hockenheim und Nürburg zusammenlegen. Grund: zu großer Zuschauerrückgang.

Es geht hin und her: Nachdem Formel-1-Boss Bernie Ecclestone gedroht hatte, Deutschland einen seiner zwei GP wegzunehmen und die Veranstalter auf Einhaltung ihrer wasserdichten Verträge gepocht haben, geht der Chefvermarkter weiter. Die Deutschland-Rennen in Hockenheim und Nürburg seien diejenigen mit den größten Zuschauerrückgängen. Sie sollten zusammengelegt werden zu einem profitablen WM-Lauf.

Indes steht auch der Brasilien-GP, das Saisonfinale 2004, in Frage. Der Veranstalter rechnet mit einem dicken Minus. China hofft für seinen ersten GP (Shanghai: 26. September) auf 250.000 Besucher am Renntag. Der erste Türkei-GP (bei Istanbul) soll 2005 Ende August stattfinden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.