Die besten Bilder aus Australien

Die besten Bilder aus Australien Die besten Bilder aus Australien Die besten Bilder aus Australien

Formel 1: Ärger bei Toro Rosso

— 21.03.2016

Arroganz-Anfall von Verstappen

Obwohl Toro-Rossos Max Verstappen in Melbourne Stallorder forderte, spielt er den Ärger nun herunter: Carlos Sainz sei ohnehin kein Gegner für ihn.

In Melbourne kochte es bei Max Verstappen unterm Helm: Der 18-Jährige versuchte, eine Stallorder gegen seinen Teamkollegen Carlos Sainz zu erwirken und drehte sich dann beim Überholversuch. Nun meint er allerdings, dass es ihm "egal" sei, ob Toro Rosso auch in Zukunft seine Rufe nach Stallorder unbeantwortet ließe: "Unter normalen Umständen bin ich ihm sowieso um Meilen voraus. Es sollte also in Ordnung sein", kommentierte das Talent die Nachfragen der Reporter.

Fahrer- und Teamnoten Australien GP

Fahrer- und Teamnoten Australien GP Fahrer- und Teamnoten Australien GP Fahrer- und Teamnoten Australien GP

Verstappen nimmt seinen Teamkollegen nicht ernst

Verstappen lässt keinen Zweifel daran, dass er sich gegenüber dem Spanier klar überlegen fühlt. "Ich habe alles unter Kontrolle, war viel schneller als er. Ich spüre durch ihn keinen Druck. Ich konzentriere mich auf das, was vor mir liegt - das sind meine Gegner." Eigentlich hätte er in Melbourne laut eigenen Angaben im Bereich von Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo, der Vierter wurde, liegen sollen, "wenn beim Boxenstopp alles funktioniert hätte. Ein zehnter Platz ist natürlich sehr enttäuschend."

Beim Saisonauftakt fiel Verstappen nach einer starken Anfangsphase hinter Sainz zurück, weil es beim Boxenstopp ein Missverständnis mit dem Team gab. Zunächst wollte der Niederländer, der sich über den hohen Reifenverschleiß beschwerte, frühzeitig an die Box, musste aber dann doch Sainz den Vortritt lassen.

Als er dann tatsächlich hereinkommen durfte, waren die Pneus nicht bereit - das kostete ihn neun Sekunden. "Ich wollte reinkommen, aber ich habe nichts gehört", schildert er das offensichtliche Kommunikations-Problem. Zu allem Überdruss wurden dann auch noch die langsameren Medium-Reifen aufgezogen. Verstappen konterte daraufhin mit einem bösen Funkspruch an sein Team. Um neue Freunde zu machen, ist der Holländer jedenfalls nicht in der Königsklasse...

Pressestimmen Australien GP

Pressestimmen Australien GP Pressestimmen Australien GP Pressestimmen Australien GP

Weitere Formel 1 Themen

News

Raus aus dem Wald: Sehnsucht nach dem alten Hockenheim

News

Alessandro Nannini: Wie ein Unfall sein Leben rettete

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

News

Wie "Schumi" Nico Rosberg in einen Eimer pinkeln ließ

Fotos: Picture-Alliance / Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite