Vergleich: Formel 1 2017 vs. 2016

Formel 1 Formel 1 Formel 1

Formel 1: Auto-Präsentationen 2017

— 26.02.2017

Das ist die Generation 2017

Letzter Tag der Präsentationswoche in der Formel 1: Am Sonntag enthüllten Red Bull, Toro Rosso und Haas ihre neuen Autos für die Saison 2017.

+++ Die ersten Bilder von den Testfahrten in Barcelona in der Fotostrecke:

Testfahrten in Barcelona

Bildergalerie: Die Testfahrten in Barcelona Bildergalerie: Die Testfahrten in Barcelona Bildergalerie: Die Testfahrten in Barcelona


+++ Red Bull Motorsportchef Helmut Marko über das neue Auto: "Ihr werdet heute noch mal einen neuen Red Bull sehen. Viele wichtige Elemente waren gestern gar nicht erkennbar." Was am Red Bull neu sein wird erfahren Sie in unserem Testfahrten Live-Ticker: HIER

+++ Alle neuen Autos da: Als zehntes und letztes Team hat am Sonntag auch Toro Rosso seinen neuen F1-Flitzer für 2017 vorgestellt! Die italienische Scuderia überraschte dabei mit neuer Farbgebung und einem aufgeräumten Design des Autos. Ab Montag testen alle F1-Rennställe vier Tage lang in Barcelona.
Alle Infos zum STR12 gibt es hier.

Neuer Ami-Schlitten: Der Haas VF-17 für 2017

+++ Nummer 9 von 10:
Jetzt fehlt nur noch Toro Rosso, denn nach Red Bull hat am Sonntagnachmittag auch Haas sein Auto offiziell vorgestellt. Die ersten Bilder vom neuen VF-17 gab's ja schon gestern im Ticker. Mehr Details zum Auto und Infos von Teamchef Günther Steiner hier: +++ Red Bull zeigt Mercedes-Jäger:
Mit dem RB13 wollen die Bullen 2017 Jagd auf die Silberpfeile machen. Am Sonntag stellte die Truppe von Helmut Marko und Co. als letztes Top-Team sein Auto vor. Schon auf den ersten Blick ist klar: Die Nase des Renners mit einer großen Öffnung wird definitiv für Diskussionen und vielleicht sogar Proteste der Gegner sorgen! Das ist der neue Red Bull: +++ Der neue Haas geleaked: Nun fehlen nur noch die Red-Bull-Teams, denn bereits einen Tag vor der offiziellen Vorstellung des neuen Haas sind bei Twitter Bilder durchgesickert, die das Auto bei ersten Werbeaufnahmen in Barcelona auf der Strecke zeigen. Der Ami-Renner hat eine eigenwillige Nsenkreation und wie die meisten anderen 2017er Boliden auch die typische Haifischflosse. +++ Auch Williams mit Finne am Heck: Der Finne Valtteri Bottas ist weg, mit Finne ist Williams 2017 aber trotzdem unterwegs. Anders als auf der vor einer Woche veröffentlichten ersten Grafik des neuen FW40 setzt auch der Rennstall aus Grove auf die markante Heck-Flosse.
Alle Infos und Details zum Auto gibt es hier.

+++ Das sagt Vettel zu seinem neuen Ferrari: "Das Auto sieht stark aus."

Alle Infos hier: Vettel über den SF70-H

+++ Die erste Ferrari-Ausfahrt im Video: +++ McLaren kommt in Orange: Der Wunsch vieler Fans wurde erhört: McLaren haut gemäß den traditionellen Teamfarben endlich mal wieder einen orangenen Rennwagen raus. Auch in Sachen Aerodynamik ist das neue Arbeitsgerät von Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne ein optischer Kracher. Dieser muss nun auf der Strecke zünden. Denn nach zwei Seuchenjahren will Honda dieses Jahr endlich die Spitze attackieren und Alonso wieder um Siege fahren.
Alles zum neuen McLaren: Alonso will den Titel


Das ist Sebastian Vettels neuer Dienstwagen

+++ Ferrari zeigt neuen SF70H:
In einer Mini-Onlinepräsentation hat Ferrari den neuen Rennwagen für die Formel-1-Saison 2017 präsentiert: Sebastian Vettel wird mit dem SF70H auf Siegjagd gehen. Die Zahl 70 deutet das Ferrari-Jubiläum an: 1947 erblickte der erste Ferrari das Licht der Welt. Der SF70H ist durchaus innovativ: Er vereint Haifischflosse an der Motorabdeckung mit dem T-Flügel, den Mercedes gestern schon auf ihrem neuen Rennwagen zeigte. Die Seitenkästen bestechen durch eckige Formen und schmale Lufteinlässe. Die Airbox ist recht groß und weist genau wie die der Konkurrenz Trennelemente auf. Ferrari setzt auf eine Stummelnase – genau wie alle anderen Teams, mit Ausnahme von Mercedes.
Der neue Ferrari im Detail: Vettels neues Auto

+++ Die Präsentation von Sebastian Vettels neuem Ferrari im Livestream:


+++ Bottas steht Rede und Antwort: Für Valtteri Bottas waren es am Donnerstag in Silverstone die ersten Kilometer in einem Formel-1-Mercedes überhaupt. Hier verrät der Finne, wie sie sich angefühlt haben und wie er die Herausforderung bei den Silberpfeilen angeht.
+++ Hamilton über die ersten Meter:
"Wie ein Kind im Süßwarenladen" habe er sich gefühlt, berichtet der Brite nach den Premieren-Runden im 2017er Silberpfeil. Mit diesem will er diese Saison seinen vierten Titel holen. Einer fehlt ihm dabei nicht wirklich: Dauerrivale Nico Rosberg. Mehr dazu hier:
Hamilton hat nur ein Ziel: "Will nicht Zweiter werden"

Mercedes W08: Schnell sieht er schon einmal aus

+++ Wolff stapelt tief:
Mercedes-Sportchef Toto Wolff hat im Rahmen der Präsentation des neuen W08 vor einer zu hohen Erwartungshaltung gewarnt. Naturgemäß geht das Weltmeister-Team als Favorit in die neue Saison. Doch Wolff glaubt: Neue Regeln, neues Spiel! Was der Österreicher zu seinen Fahrern zu sagen hatte und weitere Details zum neuen Silberpfeil gibt es hier.

+++ Der Silberpfeil zeigt sich (23.02): Als erstes der Top-Teams präsentierte Mercedes am Donnerstag sein neues Auto für 2017. Der W08 ist nach drei Fahrer- und Konstrukteurstiteln in Folge die natürliche Meßlatte für die Konkurrenz. Lewis Hamilton hatte am Vormittag in Silverstone die Ehre den Shakedown zu absolvieren, sein neuer Teamkollege Valtteri Bottas nahm am Nachmittag zum ersten Mal im Silberpfeil Platz.

Die besten Bilder des neuen Mercedes und einen Vergleich zu seinem Vorgänger gibt es in unserer großen Bildergalerie:

Vergleich: Formel-1-Autos 2017 vs. 2016

Formel 1 Formel 1 Formel 1

Welcome to the family. #EQPower+ @mercedesamgf1

Ein Beitrag geteilt von Lewis Hamilton (@lewishamilton) am

Die Vorstellung des Autos mit Toto Wolff und den Fahrern sehen Sie hier im Video:
+++
Force India enthüllt VJM10 (22.02.): Rang vier in der Konstrukteurswertung - und jetzt das vierte Team, das den neuen Rennwagen für die Formel-1-Saison 2017 zeigt: Force India präsentiert den Force India Mercedes VJM10, den zehnten Wagen des indisch-britischen Rennstalls. Das Auto folgt mit den riesigen Airbox-Segeln, den ausgetüftelten Kühleinlässen und den Zusatzflügeln um die Seitenkästen. +++ Force India-Launch: Um 15:00 Uhr startet die Präsentation des neuen Force-India-Flitzers. Zu sehen gibt es den Launch auf der Sky Sports F1 Homepage. Wir versorgen Euch nach der Veröffentlichung mit den Details zum neuen Force India.

+++ Renault zeigt Hülkenbergs neuen Flitzer (21.2.): Nico Hülkenberg fährt 2017 erstmals für ein Werksteam in der Formel 1 – und heute hat Renault den Neuwagen für die Saison präsentiert. Der R.S.17 besticht durch seine neue Lackierung: Im Vergleich zum Vorjahr ist deutlich mehr Schwarz-Anteil am Fahrzeug enthalten. Auch Renault setzt wie Sauber und Williams auf eine Finne an der Motorabdeckung. Laut Sportdirektor Cyril Abiteboul werden sich viele Teile wie der Frontflügel bei den Testfahrten in Barcelona noch verändern. +++ Sauber macht den Anfang (20.2.): Die Schweizer stellten am Montag als erstes Team offiziell ihr Auto für 2017 vor. Der neue C36-Ferrari, mit dem der Deutsche Pascal Wehrlein in seine zweite Formel-1-Saison starten wird, besticht durch eine edle Farbgebung und technische Finessen. Besonders die zweigeteilte und weit nach hinten gerückte Airbox sticht ins Auge, ebenso wie die schwarze Haifischflosse oberhalb der Motorabdeckung. Das verspricht sich Sauber von seinem neuen Renner:
Mit dem C36 wieder ins Mittelfeld: Saubers Hoffnungsträger

+++ Williams gibt einen Vorgeschmack (17.2.): Das Traditionsteam aus Grove überrascht die Konkurrenten und stellt als erster Rennstall Bilder von seinem neuen Renner für 2017 ins Netz. So sieht das neue Auto von Felipe Massa und Rookie Lance Stroll aus:
Williams zeigt erste Bilder: Das ist der FW40

Die Präsentationen 2017 auf einen Blick:

20. Februar: Sauber (online)
21. Februar: Renault (Enstone)
22. Februar: Force India (Silverstone)
23. Februar: Mercedes (Silverstone)
24. Februar: Ferrari (Fiorano)
24. Februar: McLaren (Woking)
25. Februar: Williams (Barcelona)
26. Februar: Toro Rosso (Barcelona)
26. Februar: Red Bull (Barcelona)
26. Februar: Haas (Barcelona)

Autor: ABMS

Fotos: Picture-Alliance / Getty Images / Hersteller / Twitter

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung