Formel 1: BMW dementiert Comeback-Gerücht

— 10.04.2014

Minardi-Aussagen sind falsch

Ex-Teamboss Giancarlo Minardi sorgt mit Aussagen für Aufsehen, BMW plane eine F1-Rückkehr. Die Münchner dementieren gegenüber AUTO BILD MOTORSPORT.



BMW hat Spekulationen um eine Formel-1-Rückkehr im Jahr 2015 entschieden dementiert. „Es hat sich nichts an unserer Ausrichtung geändert. Die Formel 1 ist kein Thema“, sagt ein Sprecher des Konzerns auf Nachfrage von AUTO BILD MOTORSPORT.  Des Weiteren sehe man bei BMW derzeit keinen Grund für eine Änderung der Ausrichtung des Motorsport-Konzepts, sei man mit dem Status quo doch vollends zufrieden. „Wir fühlen uns im Produktionswagensport im Allgemeinen und in der DTM und der USCC im Speziellen sehr wohl“, teilte der Münchner Autohersteller mit.

Im Windschatten von Honda

Sorgt gerne für Gesprächsstoff: Ex-Teamchef Giancarlo Minardi will im Fahrerlager BMW-Techniker erblickt haben

Ende 2009 war BMW zeitgleich mit Toyota aus der Formel 1 ausgestiegen – zu groß waren der Druck und die finanziellen Nöte zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise. Konkurrent Honda hatte beispielsweise schon ein Jahr früher den Stecker gezogen... 2015 kehren die Japaner jedoch in die Königsklasse zurück, zunächst einmal als Premium-Partner und Motorenlieferant für McLaren. Diesem Beispiel könnte nun auch BMW folgen – glaubt zumindest Giancarlo Minardi. Der italienische Ex-Teamboss, der mit seinem nach ihm benannten Rennstall zwischen 1985 und 2000 in der F1 antrat, und das heutige Toro-Rosso-Team mit Sitz in Faenza anschließend an Paul Stoddart verkaufte, ist von einer Rückkehr der Automobilkonzerne überzeugt, allen voran aber vom BMW-Comeback.

BMW-Techniker an der Strecke?

„Sie wollen ganz konkret ihre Optionen für die Zukunft evaluieren. Zumindest wäre das eine Erklärung für die andauernde und ständige Präsenz einiger ihrer Techniker im Fahrerlager – sowohl bei den Testfahrten als auch bei den ersten Rennen in diesem Jahr“, will Minardi altbekannte Gesichter im Paddock der F1 ausgemacht haben. Zudem glaubt der Italiener zu wissen, dass noch im Mai ein Gremium unter Führung von BMW Markenführungs-Leiter Steven Althaus über eine Mögliche Rückkehr ins Oberhaus des Formelsports entscheiden will – und das schon für 2015! Wie das jedoch genau funktionieren soll, kann Minardi nicht beantworten. Zwar sollen demnächst zwei neue Teams zugelassen werden. Dabei handelt es sich jedoch um ein Projekt eines osteuropäischen Konsortiums und einen weiteren Vorstoß, ein US-Team in die Formel 1 zu hieven – diesmal unter der Federführung von Gene Haas.

Frischer Wind für die F1

BMW in der F1, so wie hier bei der Vorstellung des Werksteams mit Jacques Villeneuve (li.) & Nick Heidfeld (re.) 2006, wird es so schnell nicht wieder geben

Zwar ist der US-Markt für BMW unbestritten attraktiv – dass sich hinter dem Haas-Angebot jedoch der deutsche Großkonzern verbergen könnte, scheint mindestens genauso weit hergeholt, wie der Bau eines konkurrenzfähigen Turboaggregats binnen weniger Monate. Minardi lässt sich von der Realität jedoch keineswegs aus der Ruhe bringen, hält an seinem Konstrukt fest. „Der Wiedereinstieg BMWs wäre ein frischer Wind für die Formel 1, sowohl von der technischen als auch von der wirtschaftlichen Seite. Außerdem könnten sie Teams helfen, die im Moment eine schwierige Situation durchleiden“, so der 66-Jährige.

Eine Alternative für Red Bull?

Was Minardi damit meint: Red Bulls Unzufriedenheit mit dem Turbotriebwerk des aktuellen Motorenpartners Renault könnte sich über kurz oder lang zum Trennungsgrund entwickeln. Kriegen die Franzosen den Rückstand auf Mercedes nicht wettgemacht, wird sich Sebastian Vettels österreichisches Weltmeisterteam ernsthaft nach Alternativen umsehen. Dass es von Salzburg bis nach München nicht weit ist, ist dabei genauso wenig ein Geheimnis, wie die Tatsache, dass Red Bull mit Antonio Felix da Costa das vielversprechendste Talent aus seinem erlesenen Nachwuchskader dieses Jahr im DTM-Aufgebot der Münchner geparkt hat.

Autoren: Frederik Hackbarth, Bianca Garloff

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige