Sebastian Vettels Helme

Formel 1: Briatore kritisiert Ferrari

— 06.02.2017

"Ferrari ohne Chance auf Titel"

Nach Gerhard Berger kritisiert nun auch Ex-Benetton-Teamchef Flavio Briatore und schreibt Ferrari für 2017 ab. Das sind seine Gründe.

Ferrari wird derzeit schwach geredet. Nachdem zunächst Gerhard Berger Sebastian Vettels Wechsel zur Scuderia ganz grundsätzlich anzweifelte, haut nun Ex-Benetton-Teamchef Flavio Briatore auf Ferrari drauf. Im Interview mit Sky Sports sagt er: "Das Team ist immer noch das Gleiche. Und wenn die immer gleichen Bäcker ihr Brot im gleichen Ofen backen, dann schmeckt es auch immer gleich." Seine Schlussfolgerung: "Ferrari hat 2017 wohl keine Chance auf den Titel.“
Ferrari - Das ändert sich am Motor für 2017: HIER

Briatore erklärt das auch mit den neuen Regeln: "Die Regeländerungen wurden zu stark von den Ingenieuren bestimmt, die immer beweisen wollen, dass sie noch mehr Leistung herausholen können. Und sie spielen Red Bull Racing in die Hände.“

Sebastian Vettels Helme



Trotzdem glaubt der Italiener weiter an Mercedes. Auch, weil sich Lewis Hamilton gemäß Briatore wieder mehr auf seine Arbeit konzentrieren wird: "Im vergangenen Jahr vergnügte er sich noch als DJ und Skifahrer, doch nun kommt er zurück, um die WM zu dominieren.“

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance / Facebook

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung