Michael Schumacher

Formel 1: Bye, bye Schumi

— 03.08.2007

Er kommt zu keinem Rennen mehr

Schumis letzter Auftritt: Im Juli auf dem Nürburgring saß er in der Ferrari-Box. Beim letzten Rennen in Silverstone war schon er nicht mehr dabei.

Der Rekord-Weltmeister (38) weihte am Nürburgring noch mit dem "Michael-Schumacher-S" seine eigene Kurve ein. Danach saß er erneut am Kommando-Stand der Roten mit seinem Namensschild am Monitor. Ferraris Super-Berater an der Strecke – diese Bilder sind vorerst Vergangenheit. BILD erfuhr: Schumi macht für 2007 Schluss mit Formel 1! Seine Sprecherin Sabine Kehm: "Michael hat derzeit nicht vor, in diesem Jahr weitere Male an die Strecke zu kommen." Schumi ist damit auch nicht beim Rennen am Sonntag (5. August 2007) in Budapest. Hat er etwa genug von der Formel 1? Der Ex-Weltmeister wirkte im BILD-Interview vor zwei Wochen so entspannt wie nie: "Mir geht es einfach gut. Ich weiß, dass ich alles richtig gemacht habe." Am 11. September enthüllt er bei der Auto-Messe IAA in Frankfurt den neuen Serien-Ferrari 430 Scuderia (510 PS). Sprecherin Kehm: "Er hat noch weitere offizielle Termine, wird seine Zeit aber vorrangig mit seiner Familie verbringen." Aber an die Strecke geht Schumi vorerst nicht mehr. Freuen wird der Entschluss Kimi Räikkönen. Der Ferrari-Finne siegt nämlich nur, wenn Schumi nicht da ist! Zuletzt machte Kimis Dienstwagen am Nürburgring vor den Augen seines Vorgängers schlapp.

Autor: Georg Nolte

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.