Die spektakulärsten F1-Crashs 2016

Formel 1: Crashs in Bildern

— 23.12.2016

Die spektakulärsten Unfälle 2016

Die Formel-1-Saison 2016 kam ganz ohne Schwerverletzte aus. Nur Fernando Alonso und Kevin Magnussen taten sich weh. Die größten Crashs dieses Jahres in unserer Bildergalerie.

Gleich beim ersten Rennen kam es in Melbourne zum schlimmsten Crash der 21 WM-Läufe. Fernando Alonso fuhr Esteban Gutiérrez ins Heck und wurde anschließend durch die Luft geschleudert. Der McLaren-Honda des Spaniers überschlug sich mehrfach und kam auf der Seite liegend am Reifenstapel zum Stehen. Einen ähnlich dramatischen Unfall hatte Renault-Pilot Kevin Magnussen in Spa. Der Däne flog in der Eau Rouge ab und schlug mit voller Wucht frontal in die Reifenbarriere ein. Diese und viele weitere Unfälle aus der Formel-1-Saison 2016 sind hier zu sehen:

Die spektakulärsten F1-Crashs 2016

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Picture Alliance; Jerry Andre

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung