Die besten Bilder aus Austin

Die besten Bilder aus Austin Die besten Bilder aus Austin Die besten Bilder aus Austin

Formel 1: Der Freitag in Austin

— 21.10.2016

Rosberg 1:1 Hamilton

Beide Titelrivalen entscheiden am Freitag in Austin ein Training für sich. Lewis Hamilton ist am Vormittag vorne, Nico Rosberg schlägt wenig später zurück.

Im Interview mit SPORT BILD hatte Nico Rosberg unter der Woche erklärt, er fahre im WM-Duell mit Lewis Hamilton weiterhin so, "als würde es immer noch null zu null stehen". Auch nach Tag eins in Austin steht es zwischen den Rivalen unentschieden. Jeweils eine Session konnten Hamilton und Rosberg am Freitag beim USA GP für sich entscheiden.
Alle Ergebnisse hier im Überblick: Das Training in Austin

Nachdem Hamilton dem WM-Spitzenreiter am Vormittag Ortszeit drei Zehntel abknüpfte, schlug Rosberg im zweiten Training mit der Tagesbestzeit zurück - zwei Zehntel vor Daniel Ricciardo, knappe drei vor Hamilton. Deswegen hatte Rosberg nach der Session vor allem den Red-Bull-Piloten auf der Rechnung. "Red Bull war schon in den letzten Rennen sehr schnell und nah an uns dran. Das wird hier mit Sicherheit nicht anders sein", erwartet sich der Mercedes-Pilot starke Konkurrenz im Kampf um den Sieg.

Erster Mercedes-Verfolger: Red Bulls Daniel Ricciardo

Die 25 Punkte für Platz eins braucht im WM-Schlussspurt aber vor allem Hamilton. "Das erste Training lief sehr gut. Für den Nachmittag haben wir dann aber ein paar Änderungen vorgenommen und es war nicht mehr ganz ideal", erklärte der Brite, der zudem Probleme mit seinem Bremssystem beklagte. "Für morgen sollte das aber okay sein", gab Hamilton Entwarnung.

Drei der vier Rennen in Austin hat der 31-Jährige gewonnen, von ganz vorne ist er dabei aber nie losgefahren. Im Qualifying am Samstag will er diesen Umstand ändern. "Die Pole hilft schon sehr. Deshalb ist der Plan, sie zu kriegen. Das würde es mit Sicherheit einfacher machen als in den anderen Jahren", meinte USA-Seriensieger Hamilton.

Der einzige andere Austin-Gewinner, Sebastian Vettel, wurde beim zweiten Training am Freitag Vierter, nachdem es zu Beginn nur für Rang acht gereicht hatte. Landsmann Nico Hülkenberg beendete den Tag als Sechster, in der ersten Session wurde er sogar Fünfter. Pascal Wehrlein tat sich bei seinen ersten Kilometern auf dem 5513 Meter langen Kurs noch etwas schwer. Nachdem er in der ersten Einheit zugunsten von Jordan King sein Manor-Cockpit hatte räumen müssen, kam er nicht über den letzten Platz hinaus.

So lief das erste Training:

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg hat beim ersten Training zum Großen Preis der USA am Freitagvormittag Ortszeit den zweiten Platz belegt. Der 31 Jahre alte Mercedes-Pilot benötigte zum Auftakt auf dem 5,513 Kilometer langen Formel-1-Kurs in Austin 0,315 Sekunden mehr als sein britischer Teamkollege Lewis Hamilton, der mit einer Zeit von 1:37,428 Minuten die schnellste Runde drehte.

Hamilton setzte am Freitag die erste Bestzeit in Austin

Dritter hinter den beiden Silberpfeilen wurde der Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Allerdings mit einer Rundenzeit von 1:39,379 Min. und fast zwei Sekunden Rückstand auf die Spitze! Kurios: Für Hamilton könnte die Dominanz seines Teams im WM-Schlussspurt zum Problem werden. Denn selbst wenn der Brite alle vier noch ausstehenden Rennen gewinnt, reichen Rosberg bei 33 Zählern Vorsprung in der Meisterschaft drei zweite Plätze und ein dritter zum Titelgewinn. Können die Gegner nicht zulegen, dürfte zumindest der Platz hinter Hamilton am Sonntag kein Problem werden.

Noch weiter hinten als Red Bull war am Freitag Ferrari: Sebastian Vettel kam im Ferrari nicht über Platz acht hinaus. Landsmann Nico Hülkenberg im Force India reihte sich noch vor dem Heppenheimer auf dem guten fünften Platz ein. Pascal Wehrlein (Manor) kam im ersten Training nicht zum Einsatz, der 22-Jährige musste sein Cockpit dem englischen Nachwuchspiloten Jordan King überlassen.

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance / Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.