Formel 1: Galerie - Brasilien GP

Brasilien GP Brasilien GP Brasilien GP

Formel 1: Die Rekordpfeile von Mercedes

— 10.11.2014

Doppelpunkte als Zünglein an der Waage?

Mercedes hat ein Jahr voller Rekorde abgeliefert: Doch wird im Duell der Silberpfeile der Champion ausgerechnet durch eine Regelentartung bestimmt?

11, 30, 651 & 15. Was klingt die neusten Lottozahlen, hat für Mercedes seit dem Großen Preis von Brasilien eine wahrhaft geschichtsträchtige Bedeutung. In der Tat sind es die neuen Glücksnummern der Stuttgarter, die spätestens mit Nico Rosbergs Sieg in Interlagos die Messlatte für zukünftige Teamerfolge in der Formel 1 noch einmal hochgeschraubt haben. Mit dem Ergebnis von Sao Paulo werden die Silberpfeile zu den Rekordpfeilen! Neben dem elften Doppelsieg haben Rosberg und Stallkollege Lewis Hamilton auch die 30. Podestplatzierung für Mercedes in diesem Jahr eingefahren. Die alte Bestmarke von 29 Podiumsbesuchen von Michael Schumacher und Rubens Barrichello mit Ferrari 2004 hat man damit überboten. Genauso wie den alten Punkterekord eines Teams in einer Saison von Red Bull. Die Truppe um Sebastian Vettel und Mark Webber kam 2011 auf 650 Zähler – Mercedes hat jetzt schon einen mehr.

Doppelsieg für Rosberg schlecht

Vor dem großen Final-Showdown von Abu Dhabi liegt Lewis Hamilton (Bild) 17 Punkte vor Nico Rosberg

Besonders stolz machen dürfte die Silberpfeile aber: Die legendäre und als unerreichbar geltende Marke von 15 Saisonsiegen des McLaren-Duos Senna/Prost aus dem Jahr 1988 hat Mercedes eingestellt - und nun beim WM-Finale in zwei Wochen in Abu Dhabi sogar die Chance, diese zu knacken. „Ich bin unglaublich stolz auf unser Team und würde gerne alle persönlich erwähnen, denn man sieht immer nur die Spitze des Eisbergs und die paar Gesichter für die Öffentlichkeit“, lobte nach dem Triumph von Brasilien Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Der Österreicher fügte mit stolz geschwellter Brust an: „Derlei Rekorde sind nur möglich, weil das Team stark ist und immer zusammenhält!“ Einem dürfte es jedoch gar nicht passen, wenn das Team in Abu Dhabi den nächsten Doppelsieg einfahren würde: Nico Rosberg.

Formel 1: Mercedes-Duell 2014 - Silberner Titelkampf

Formel 1: Mercedes-Duell 2014 - Silberner Titelkampf Formel 1: Mercedes-Duell 2014 - Silberner Titelkampf Formel 1: Mercedes-Duell 2014 - Silberner Titelkampf
Regelung erhöht Druck auf Hamilton

Denn mit 17 Punkten Rückstand in der WM ist für den Deutschen klar: Wenn Hamilton Zweiter wird, holt der Brite auch den Titel. Da helfen selbst die Doppelpunkte nichts, die in Abu Dhabi zur Steigerung der Spannung erstmals vergeben werden und Rosberg als Jäger natürlich entgegenkommen. Trotzdem ist Hamilton schon dann Weltmeister, wenn er das Rennen eine Position hinter ihm beendet. Wird Rosberg Zweiter, muss Hamilton mindestens Fünfter werden. Wird Rosberg Dritter, reicht dem Briten ein sechster Platz. Und wird der Deutsche Vierter, ist Hamilton als Achter Champion. Zum Vergleich: Bei normaler Punktevergabe müsste Rosberg mindestens Zweiter werden, um überhaupt noch eine Chance zu haben, Hamilton abzufangen.

Niemand mag die Doppelpunkte

Toto Wolff (Mitte), hier im Gespräch mit Niki Lauda & Paddy Lowe, hat angesichts Mercedes' Form gut lachen

Dass die WM-Vergabe ausgerechnet in der Rekordsaison der Silberpfeile also womöglich zur Finallotterie verkommt, sieht man auch im Team nicht gerne. Trotz seiner potenziellen Rolle als Profiteur hatte sich Rosberg selbst zuletzt als fairer Sportsmann bewiesen und gegen die umstrittene Regelung ausgesprochen. Und auch sein Motorsportchef Toto Wolff stellte nach dem Brasilien GP noch einmal klar: „Niemand mag die Doppelpunkte, ich glaube nicht einmal Bernie (Ecclestone, F1-Chef; d. Red.) Wir sollten also sehen, dass wir sie für nächstes Jahr wieder abschaffen.“ Der Österreicher: „Man muss zwar sagen, dass die Regeln ja vorher allen bekannt und keine Überraschung sind – aber hoffentlich machen sie jetzt beim Finale keinen Unterscheid.“

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.