Formel 1

Bernie Ecclestone mit den Stars

Formel 1: Ecclestone und die Stars

— 16.02.2017

Fotostrecke: Bernie traf sie alle

Die Formel-1-Saison 2017 wird die erste seit Jahrzehnten ohne Bernie Ecclestone. Der Formel-1-Baumeister traf alle Stars – eine Bildergalerie.

Jetzt ist er weg. Bernie Ecclestone ist nur noch Ehrenpräsident der Formel 1. Ob er zu den Rennen kommt, weiß er selbst noch nicht. Ebenso wenig, was er in seiner neuen Rolle genau machen soll. Dennoch hinterlässt der Brite ein großes Erbe. Als Brabham-Teamchef machte Bernie Ecclestone den Brasilianer Nelson Piquet selbst zum Weltmeister. Vom einzigen Champion posthum, Jochen Rindt, war er der Manager. Als Formel-1-Baumeister verschaffte er den Champions der 90er und 2000er Jahre – wie Michael Schumacher – ein Milliardenpublikum.

Unter Ecclestone wurde die Formel 1 auch zum Sport für Stars und Sternchen. Deswegen traf der 86-Jährige auch schillernde Persönlichkeiten wie Arnold Schwarzenegger oder David Beckham. Unsere Bildergalerie zeigt Ecclestone im Wandel der Zeit mit den Stars innerhalb und außerhalb der Formel 1.

Bernie Ecclestone mit den Stars

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance; Getty Images; Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung