Formel 1: Erstes Training USA GP

Formel 1: Erstes Training USA GP

— 15.06.2007

Erfolg für Vettel

Der erste Einsatz von BMW-Ersatzfahrer Sebastian Vettel war ein voller Erfolg. Viertbeste Zeit, schneller als beide Ferrari.

Nur eine Woche nach dem Kanada GP sind die Piloten der Formel 1 wieder auf der Piste. Das erste Training zum Großen Preis der USA war die Premiere für Sebastian Vettel (19) als Ersatzfahrer in der Formel 1. Vettel fährt für Robert Kubica, der nach seinem Crash in Montreal mit einer Schutzsperre durch die Ärzte belegt wurde. Trainingsschnellster war Fernando Alonsoim McLaren-Mercedes, der mit 1:11,925 Min den Maßstab setzte. Überraschend das gute Abschneiden der beiden BMW. Nick Heidfeld belegte mit 0,466 Sekunden Rückstand den zweiten Platz vor dem WM-Führenden Lewis Hamilton (- 0,703 Sekunden). Bei seinem Debüt konnte Vettel gleich auftrumpfen und rechtfertigte seinen Einsatz mit einem hervorragenden vierten Platz, sein Rückstand betrug 0,944 Sekunden. Diese Leistung reichte, um beide Ferrari (Räikkönen - 1,041 Sekunden auf Platz 5, Massa -1,115 Sekunden auf Platz 7) hinter sich zu lassen. Noch zwischen den Roten konnte sich mit Nico Rosberg im Williams-Toyota ein weiterer deutscher Pilot auf Rang sechs behaupten ( - 1,095 Sekunden). Ralf Schumacher (Toyota) und Adrian Sutil (Spyker-Ferrari) landeten auf den Plätzen 13 und 22. Das Training zum Großen Preis der USA können Sie hier nachlesen. Im Formel-1-Ticker von autobild.de.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.