Porsches Historie in Le Mans

Formel 1: Fährt Hülkenberg bald Le Mans?

— 18.10.2014

Porsche plant Formel-1-Auto

Gelingt Porsche ein Supercoup? Die Stuttgarter wollen in Le Mans 2015 mit einem dritten Auto voller F1-Stars fahren. Ein Kandidat ist Nico Hülkenberg.

Porsche plant den Supercoup! AUTO BILD MOTORSPORT erfuhr: Die Stuttgarter denken derzeit über ein drittes Auto bei den 24 Stunden von Le Mans nach, das mit Formel-1-Piloten besetzt werden soll. Nach ABMS-Informationen ist Nico Hülkenberg Top-Favorit auf einen der drei freien Plätze im LMP1-Prototypen. Der Emmericher würde Le Mans parallel zur Formel-1-Weltmeisterschaft fahren. Möglich machen es die Termine beider Serien. Die 24 Stunden und der Große Preis von Kanada überschneiden sich im nächsten Jahr nicht. Eine Freigabe von Force India ist offenbar ebenfalls kein Problem.

Auch Alonso & Button an Bord?

Hülkenbergs Teamkollege könnte Doppel-Weltmeister Fernando Alonso werden. Der Spanier ist nach ABMS-Informationen genauso im Visier der Stuttgarter wie Hülkenberg. Alonso hat auch nie einen Hehl daraus gemacht, wie sehr ihn das Rennen rund um die Uhr in Frankreich reizen würde. Englische Medien haben zuletzt auch McLaren-Star Jenson Button mit einem Engagement bei Porsche in Verbindung gebracht. Wegbereiter für die Formel-1-Stars spielte übrigens Mark Webber. Der ehemalige Vettel-Teamkollege bestreitet seit diesem Jahr die gesamte Sportwagen-WM (WEC) für Porsche. Eine endgültige Entscheidung über den Einsatz eines dritten Autos steht nach ABMS-Informationen allerdings noch aus.

Mehr zu Porsches Historie im Motorsport und auf der Langstrecke beim Klassiker in Le Mans finden Sie in unserer großen Bildergalerie oben - jetzt gleich durchklicken!

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung