Fahrer- und Teamnoten Spielberg

Fahrer- und Teamnoten Spielberg Fahrer- und Teamnoten Spielberg Fahrer- und Teamnoten Spielberg

Formel 1: Fahrer- und Teamnoten

— 05.07.2016

Österreich GP in der Analyse

Lauf Nummer neun zur Formel-1-Weltmeisterschaft 2016: AUTO BILD MOTORSPORT bewertet die Leistung der Fahrer und Teams beim Österreich GP.

Natürlich war der Mercedes-Crash in Spielberg der große Aufreger beim Österreich GP: Fast jeder hat eine eigene Meinung dazu - von Lewis Hamilton, Nico Rosberg und der Mercedes-Teamführung mal ganz zu schweigen. Wie aber bewertet man so eine komplexe Situation wie die in Runde 61 auf dem Red Bull Ring?

Meine Kollegen Bianca Garloff und Michael Zeitler haben versucht, diese Frage zu beantworten. Und sind sich dabei natürlich nicht einig geworden. Doch lesen Sie selbst:
Diskussion - Gas und Bremse: Ist Rosberg wirklich Schuld?

Weitere Antworten gibt es in Form unserer Rennanalyse. Natürlich sind solche Benotungen immer auch ein Stück weit subjektiv. Aber: Von mir kriegen beide Fahrer eine 1! Wenn auch mit kleinen Abzügen für den Crash. Denn sie haben genau getan, was sie tun mussten - und wofür sie bezahlt werden: Ihr Job ist es, einen spektakulären Grand Prix zu bieten und das Rennen am Ende zu gewinnen. Das haben beide versucht. Dafür kann man ihnen keinen Vorwurf machen. Rosberg musste sich bis zum Äußersten verteidigen, Hamilton um jeden Preis versuchen vorbeizukommen. Am Ende war der Brite einfach der Glücklichere, denn Rosbergs Flügel brach und seiner nicht.

Auf Toto Wolff kommt nun viel Arbeit zu: Kann Mercedes seine beiden Siegfahrer managen?

Berühren sich die beiden Silberpfeile nicht oder fahren ohne Schaden weiter, haben wir einen ähnlichen Thriller wie in Bahrain 2014. Dort hat die ganze Formel 1 gejubelt über das tolle und knallharte Racing. Und auch Teamchef Toto Wolff erinnerte daran am Sonntag noch einmal als Paradebeispiel: "Genau so etwas wollen wir sehen", sagte der Österreicher, dem die ABMS-Note für Mercedes in Spielberg gar nicht gefallen dürfte.

Es setzt eine 5. Und zwar, weil das Team seine Piloten nicht unter Kontrolle hat. Das ist ihr Job: Nicht das Fahren auf der Strecke - sondern Management. Und ein Auto ohne technische Defekte hinzustellen. Denn auch Rosbergs Bremsproblem war Mitschuld an dem Crash, genauso wie vorher Hamiltons verpatzter Boxenstopp und die unterschiedliche Reifenstrategie der Kontrahenten am Schluss. Diese spitzte die ganze Situation unnötig zu und führte damit unweigerlich zum bekannten Ausgang...

Das sind unsere Noten für den Österreich GP:

Fahrer- und Teamnoten Spielberg

Fahrer- und Teamnoten Spielberg Fahrer- und Teamnoten Spielberg Fahrer- und Teamnoten Spielberg

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance / Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.