Vettel & Rosberg

Formel 1: Fahrerkarussell nimmt Fahrt auf

— 23.05.2014

Gerüchte um Rosberg und Vettel

Kaum fährt die Formel 1 einen Tag nicht, kommen die Gerüchteköche ans Licht. Im Fokus beim neusten Tratsch und Klatsch in Monaco: Vettel & Rosberg!

Freier Freitag in Monaco: Die Strecke ist für den normalen Straßenverkehr wieder geöffnet, das Fahrerlager ist wie leergefegt. Die meisten Piloten schauen nur kurz vorbei... ein Treffen mit den Ingenieuren, Autogrammstunden, PR-Termine. Sebastian Vettel nahm sich fast eine halbe Stunde Zeit für behinderte Kinder der Charity-Aktion 'Starlight'. Er berichtete aus seinem Leben als Formel-1-Pilot, lachte viel und verteilte Geschenke.

McLaren buhlt um Top-Piloten

Sebastian Vettel nutzte den freien Freitag in Monaco und verbrachte Zeit mit Kindern der Charity-Aktion 'Starlight'

Indes hatte McLaren-Teamchef Ron Dennis das Fahrerkarussell mit einem Interview mit italienischen Journalisten in Fahrt gebracht. 2015 habe er Honda-Motoren und brauche dafür auch Top-Fahrer, soll er gesagt haben. Pikant: Er nannte sogar Namen. Vettel und Alonso seien eben jene Ersteklasse-Piloten auf seiner Wunschliste. Bei Red Bull winkt man ob solcher Avancen für den Star-Piloten ab. Teamchef Christian Horner zu AUTO BILD MOTORSPORT: „Ron soll seinen Laden erst mal auf Vordermann bringen, bevor sein Team für einen wie Sebastian überhaupt infrage kommt. Ich mache mir da keine Sorgen!“ McLaren liegt derzeit nur auf Rang sechs der Konstrukteurs-WM. Der neue Honda-Motor soll ebenfalls noch Probleme machen.

Hat Rosberg bei Mercedes verlängert?

Die Teams wollen weiter bei Red Bull wildern, doch die Truppe hält zusammen. Zuletzt hatte Technikchef Adrian Newey Ferrari eine Absage erteilt. Spekulationen gibt’s auch bei Mercedes. Nico Rosberg soll seinen Vertrag heimlich bis Ende 2016 verlängert haben. „Dieses Gerücht gibt es nun schon seit Australien“, sagt ein Sprecher zu AUTO BILD MOTORSPORT. „Wenn wir etwas zu verkünden gehabt hätten, wäre hier in Monaco doch der perfekte Ort dafür gewesen. Haben wir aber nicht.“ Niki Lauda betonte ohnehin schon in Barcelona gegenüber unsern Reportern. „Beide Fahrer haben langfristige Verträge mit uns.“ Rosbergs Vertrag wurde offiziell zuletzt 2011 verlängert. Damals ging es um weitere drei Jahre von 2012 bis 2015.

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Getty Images / BG

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.