Ferrari

Formel 1: Ferrari rüstet auf

— 30.04.2016

Neuer Frontflügel für Vettel

Ferrari hat neben dem Motorupgrade auch einen neuen Frontflügel nach Sotschi mitgebracht. AUTO BILD MOTORSPORT zeigt das Technik-Detail.

Ferrari tut alles, um den Rückstand auf Mercedes zu verringern ...

Nach Sotchi hat die Scuderia einen neuen Frontflügel gebracht, der mehr Abtrieb generieren soll. Der hintere Flap hat nun drei Elemente statt nur zwei. Eine weitere Änderung bezieht sich auf die vertikale Finne im inneren Bereich. Dort fehlt der dreieckige Ausschnitt. Das führt dazu, dass die Luft besser in Richtung des dreigeteilten Flaps geleitet wird. Abtrieb für schnelle Kurven steigt.
Mercedes kontert Ferrari: Token für Entwicklung eingesetzt

Vettel: "Wir sind auf dem richtigen Weg, es dauert nur, bis alles zusammenpasst. Das Bauchgefühl für das Auto ist jedenfalls gut." Den Druck spürt Vettel trotzdem: "Ich denke, dass die Erwartungen von außen nicht so hoch sind wie die internen Erwartungen. Wenn man im Jahr davor auf Platz zwei landet, dann ist es ein logischer Gedanke, dass man sich verbessern will. Man will nicht Dritter sein oder das gleiche noch einmal wiederholen."

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Paolo Filisetti

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.