Formel 1

Formel 1: Die besten Bilder aus Monaco

Formel 1: Die besten Bilder aus Monaco Formel 1: Die besten Bilder aus Monaco Formel 1: Die besten Bilder aus Monaco

Formel 1: Ferrari spielt Fußball

— 31.05.2017

Räikkönen hat Vettel wieder lieb

Nach dem Monaco GP haben Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen für Ferrari bei einem Fußball-Benefizspiel mitgekickt. Die Stimmung scheint bei den Roten wieder besser zu sein.

Zwei Tage nach seiner Niederlage beim Großen Preis von Monaco konnte Kimi Räikkönen wieder lachen. Der Ferrari-Star spielte gemeinsam mit seinem Teamkollegen und Monaco-Sieger Sebastian Vettel bei einem Benefizspiel im Stadion von Juventus Turin mit und hatte seinen versteinerten Gesichtsausdruck im Doppelpass mit Vettel wieder gegen sein verschmitztes Lächeln ausgetauscht. Drei Tore hat der Finne im Match erzielt.

Hintergrund: Räikkönen sah sich in Monaco vom Team benachteiligt. Weil der Finne früher zum Boxenstopp geholt wurde als Vettel, kam der Deutsche dank Superzeiten nach seinem eigenen Reifenwechsel vor dem bis dato führenden Räikkönen wieder raus. Anschließend gefror der Iceman auf dem Podium zum Eisklotz, soll in den Teammeetings nach dem Rennen sogar vor Wut gebrüllt haben.

Nun scheint alles wieder gut bei der Scuderia aus Maranello. Vettel hatte bereits in Monaco angedeutet: „Ich kann Kimi verstehen. Ich wäre wahrscheinlich auch sauer, wenn ich als Führender in die Box gekommen und nach meinem Stop nur noch zweiter gewesen wäre.“ Räikkönen gab sich in der Öffentlichkeit einsichtig: „Wir sind ein Team und da vertraue ich darauf, dass alles richtig läuft. Wenn ich das nicht mehr täte, würde das Ganze keinen Sinn mehr machen."
Der mit den Reifen tanzt. Sebastian Vettel: Darum kommt er so gut mit den Gummis klar

Mercedes-F1-Aufsichtsrat Niki Lauda zeigt sich vom 25-Punkte-Vorsprung Vettels in der WM indes beunruhigt: "Vettel muss schon einmal ausfallen, sonst ist es vorbei. Die Roten sind in einem echten Flow. Wenn das so weitergeht, wird der Rückstand gewaltig, alarmierend!"

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Marco Canoniero/LightRocket

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung