Formel 1: Vettels Pannensaison 2016 in Bildern

Formel 1: Ferrari-Teamduell

— 26.11.2016

Räikkönen besiegt Vettel mit 11:10

Damit hätten wohl nur die wenigsten gerechnet: Kimi Räikkönen gewinnt das Qualifying-Duell 2016 gegen Sebastian Vettel am Ende mit 11:10.

Jetzt ist es tatsächlich passiert: Mit Startplatz fünf in Abu Dhabi steht Sebastian Vettel erneut hinter Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen, zum elften Mal in dieser Saison. "Ich habe generell im Qualifying ein bisschen Probleme, den Rhythmus zu finden und die Reifen ins Fenster zu kriegen. Gerade im letzten Sektor macht das hier viel aus", kommentierte der Deutsche die bittere Niederlage gegen Räikkönen nüchtern. Letztes Jahr konnte Vettel den 37-Jährigen noch mit 15:4 schlagen. Räikkönen war in den letzten fünf Qualis schneller als Vettel, die letzte Niederlage kassierte er in Malaysia - aber nur um 0,048 Sekunden.

Räikkönen war Vettel 2016 samstags überlegen

Fährt Vettel so schwach oder Räikkönen so stark? Aus Technikerkreisen ist zu hören: Räikkönen, der 2007 als letzter Fahrer für Ferrari Weltmeister wurde, hat seine alte Form zurückgefunden. Räikkönen erklärt: "Ich hasse es, wenn ich die Vorderachse nicht spüre. Das ist dieses Jahr besser." Hintergrund: Ferrari setzt seit 2016 auf eine Druckstrebenaufhängung, nicht mehr auf eine Zugstrebenaufhängung. Das ermöglicht Set-ups, die auch nach dem Geschmack von Räikkönen sind.

Allein: Im Rennen ist Vettel meistens schneller als Räikkönen. Nur drei Mal kam der Finne vor dem Deutschen ins Ziel, zuletzt in Singapur (Räikkönen Vierter, Vettel Fünfter). Nach Punkten steht es 197:178 für Vettel. Räikkönen müsste das Rennen also noch gewinnen und Vettel dürfte maximal Achter werden, wenn er den Deutschen in der WM noch abfangen will. Aber auch das ist für Räikkönen schon ein Fortschritt: Letztes Jahr sammelte er nur 54 Prozent der Punkte von Vettel.

Für das Rennen am Sonntag ist Vettel motiviert: "Das Auto ist gut. Ich denke wir werden morgen in guter Form sein."

Formel 1: Vettels Pannensaison 2016 in Bildern

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.