Formel 1 2009, GP der Türkei, Sebastian Vettel Red Bull

Formel 1 GP der Türkei 2009

— 05.06.2009

Vettel noch auf Kurs

Deutschlands Formel-1-Hoffnung Sebastian Vettel hat den Kampf um den Formel-1-Titel der Saison 2009 noch nicht aufgegeben. In Istanbul, wo vor drei Jahren seine Formel-1-Karriere begann, will er voll auf Angriff fahren.

Die Ausgangslage im Kampf um die WM vor dem siebten Rennen der Formel-1-Saison 2009 ist für Sebastian Vettel, derzeit Dritter der Gesamtwertung, nicht eben berauschend: 28 Punkte Rückstand auf den Dominator der Saison Jenson Button, drei Nuller in den bisherigen sechs GP und eine Strecke die dem deutschen Shootingstar nicht besonders liegt (2007: Platz 19, 2008: Platz 17). Trotzdem: "Wir sind hier, um zu gewinnen und die Saison ist noch jung", sagt Vettel voller Selbstmotivation vor dem Formel-1-GP der Türkei am Sonntag, 7. Juni 2009. Allerdings ist auch der Heppenheimer, dessen Formel-1-Laufbahn 2006 in Istanbul als Trainingsfahrer für BMW begann, durchaus realistisch in der Einschätzung seiner Gegner: "Wenn Brawn weiter so fährt, sind sie schwer zu schlagen. Aber wir dürfen uns sowieso nicht darauf verlassen, dass sie Fehler machen, sondern müssen auf uns selbst schauen."

Kampf um Platz zwei in der Herstellerwertung

Ferrari hat in Monte Carlo mit elf Zählern in der Hersteller-Wertung Besserungstendenzen gezeigt.

Im Kampf um den Konstrukteurs-Titel der Formel 1 sieht es auch nicht besser aus. Red Bull hat als Zweiter des Klassements zwar ein 16-Punkte-Polster auf Toyota und liegt 25,5 Zähler vor Ferrari könnte aber sehr schnell ins Hintertreffen geraten. Vor allem die Scuderia aus Maranello zeigte in Monaco eine deutliche Aufwärtstendenz und könnte dem österreichischen Bullenteam sehr schnell gefährlich werden. So ist auch für Ferrari-Pilot Felipe Massa eine Verbesserung in der Hersteller-Rangliste das erklärte Ziel: "Brawn ist einfach zu souverän, aber Red Bull ist mal sehr stark und dann wieder nicht. Also muss Platz zwei in der Teamwertung unser neues Ziel sein", gibt der Brasilianer die Parole für die Roten aus.

Bei autobild.de erfahren Sie alles was in Istanbul passiert. Alle Trainings-Sessions, das Qualifying und natürlich das Rennen am Sonntag erleben Sie live in unserem Formel-1-Ticker. Und die Bilder dazu finden sie in den Foto-Galerien auf unser Formel-1-Seite.
Zeitplan des Formel-1-GP der Türkei 2009:
1. Freies Training: Freitag, 5. Juni – 9.00-10.30 Uhr
2. Freies Training: Freitag, 5. Juni – 13.00-14.30 Uhr
3. Freies Training: Samstag, 6. Juni – 10.00-11.00 Uhr
Qualifying: Samstag, 6. Juni – ab 13.00 Uhr
Rennen: Sonntag, 7. Juni – ab 14.00 Uhr

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.