Formel 1: GP von Brasilien

Formel 1: GP von Brasilien

— 18.10.2007

Alonso traut keinem mehr

Fernando Alonso kämpft mit allen Mitteln für eine erfolgreiche Titelverteidigung. Die FIA hat eine offiziellen Beobachter für die beiden Mercedes-Piloten eingesetzt. Das reicht dem Spanier nicht. Er hat einen eigenen Privat-Spion bei der Hamilton-Mannschaft eingesetzt.

Am Ende kämpft jeder für sich allein. Der große Showdown in der bitterbösen Welt der Formel 1. Einer Welt voller Missgunst – und Verfolgungswahn. Noch drei Tage bis zum Mega-Finale von São Paulo (Sonntag, 18 Uhr, RTL und Premiere live). Drei Fahrer können noch Weltmeister werden – Lewis Hamilton (107 Punkte), Fernando Alonso (103, beide Mercedes) und Ferrari-Jäger Kimi Räikkönen (100). Es droht ein schmutziges Finale! Mit unerlaubten Rambo-Szenen. Deswegen hat der Weltverband FIA extra einen Spezial-Aufpasser bestellt, der ausschließlich auf die Sauberkeit vor allem im Mercedes-Hass-Duell Hamilton/Alonso achten soll. Dem spanischen Doppel-Weltmeister ist das mal wieder nicht genug! Alonso geht nach BILD-Informationen auf Eigeninitiative noch einen großen Schritt weiter – und schickt seinen Physiotherapeuten als Kollegen-Beschatter in die Garage!

Privat-Spion gegen Hamilton

Lewis Hamilton im Silberpfeil. Hat er auch in Brasilien die Nase vorn?

Der wilde Alonso traut im WM-Finale keinem mehr. Alonso: "Ich habe dieses Jahr einige schwierige und sehr enttäuschende Momente erlebt. Aber wir sind halt in einem ungeheuer komplexen Sport, da kann immer sehr viel passieren. Deswegen hat Alonso seinen italienischen Physiotherapeuten Fabrizio Borra, seit über sieben Jahren an seiner Seite, angewiesen, Hamilton ab heute in jeder Situation haargenau zu beobachten. Welche Taktik, welche Reifen er wählt, welche Absprachen er trifft. Alonso weiß, dass er in seinem letzten Mercedes-Rennen unbedingt vor Hamilton ins Ziel muss, um noch Titel-Chancen zu haben. Er versucht alles.

Autoren: Tobias Holtkamp, Georg Nolte

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.