Formel 1 GP von Spanien 2009 Lewis hamilton Vodafone McLaren Mercedes

Formel 1 GP von Spanien 2009 Pre-Event

— 08.05.2009

Hamilton kocht!

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Pedro de la Rosa, beide in Diensten von Vodafone McLaren-Mercedes, traten vor dem Rennen zu einer außergewöhnlichen Challenge gegen zwei ihrer Fans an.

Ein lockerer und gelöster Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und ein fröhlicher Testpilot Pedro de la Rosa wurden vor dem GP von Spanien am Sonntag (10. Mai 2009, 14 Uhr) zu einem Wettkampf der besonderen Art gebeten. Teamsponsor Vodafone hatte die Formel-1-Fans in Spanien im März dazu aufgerufen, im Internet per Video lustige oder interessante Aufgaben für die beiden McLaren-Mercedes-Piloten vorzuschlagen. Es wurden 220 Vorschläge als Clip hochgeladen. Mehr als 30.000 Fans vergaben mehr als 100.000 Stimmen zu den angebotenen Disziplinen. Das Ergebnis: Die Rennfahrer sollten in folgenden Disziplinen gegen ihre Fans antreten. Erstens: Backen eines original spanischen Omelettes in der schnellst möglichen Zeit. Zweitens: In zwei Minuten so viele Körbe wie möglich mit einem Basketball werfen.

Am liebsten Monaco

Leider zu spät: Der Eierkuchen ist zwar gelungen, aber die Fans waren schneller fertig als der Formel-1-Weltmeister.

Am Mittwoch (6. Mai) durften die Sieger des Vorschlag-Wettbewerbs gegen Pedro und Lewis antreten. Die Formel-1-Piloten waren im Basketball nicht zu schlagen, hatten andererseits bei der Herstellung des Eierkuchens keine Chance. 1:1 – ein Ergebnis, das der Weltmeister in seinem Rennen am Sonntag leider nicht erreichen kann, denn da heißt es, auf den Punkt genau der Schnellste zu sein. Exklusiv für autobild.de machte Lewis am Rande dieser Veranstaltung einige Aussagen zum anstehenden GP. Sein Fazit: Die Autos sind vor allem wegen der vielen Neuerungen – im Speziellen die im Rennen verstellbaren Frontflügel – nach wie vor eine echte Herausforderung. Ebenso schwierig sind die physischen Belastungen, die die Fahrer in Barcelona erwarten. Auf die Frage, welchen Kurs er am liebsten fahre, war die Antwort des Champion eindeutig: "Monaco!".

Im Fußball mag der Weltmeister Arsenal und Barca

Heimlich geübt, was? Am Ball bewies Hamilton echte Qualitäten.

Aber auch abseits der Formel 1-Thematik machte Lewis einige interessante Angaben: Seine Favoriten im Fußball sind der FC Arsenal London und, vielleicht der Location geschuldet, der FC Barcelona. Die Spiele seiner Lieblings-Teams verfolgt er regelmäßig, auch während der Rennwochenenden. Nach seiner Lieblingsküche befragt antwortete Hamilton: "Chinesisch, Italienisch und vor allem Japanisch, Sushi und Sukiyaki schmecken mir großartig." Prognosen für das Abschneiden des Vodafone McLaren-Mercedes-Teams beim GP von Spanien ließ sich Lewis Hamilton allerdings nicht entlocken.

1200 Ausgaben AUTO BILD! Holen Sie sich das Jubiläumsheft (Ausgabe 19/2009, vom 8. bis 14. Mai am Kiosk), und gewinnen Sie einen von 1200 tollen Preisen!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.