Hamilton

Formel 1: Hamilton hebt ab

— 01.03.2016

Zwischen Hollywood und Test-Alltag

Mit dem Hoverboard an der Rennstrecke, mit Elton John auf der Oscar-Party und im neuem Sportwagen durch L.A.: Drei Tage im Leben von Lewis Hamilton.

Wer genau hinhört, kann - vorausgesetzt auf der Strecke kreischt gerade kein Motor - dieser Tage im Fahrerlager von Barcelona ein leises Surren hören. Dabei testet dort nicht die Formel E sondern die Formel 1. Das leise Surren, es stammt von Lewis Hamilton. Wenn man es hört, geht der Weltmeister gerade mit seinen Hunden Gassi - besser gesagt: er fährt. Auf einem Hoverboard. Jeder Meter Gehen ist zu viel, denn Hamilton muss sich schonen und Energie sparen. Für sein Marathon-Programm auf und neben der Strecke. Zum einen hat der Brite bereits in der ersten von zwei Testwochen auf dem Circuit de Catalunya 343 Runden respektive 1.596 Kilometer abgespult. Den Kilometerzähler weitaus höher schnellen lässt aber das, was Hamilton in seinen Pausen so treibt, während die anderen Fahrer relaxen.
Weltmeister ist alles egal: Hamilton lullt Rosberg ein

Der Lifestyle-Weltmeister: Hamilton nutzte seinen Wochenendausflug für ein Selfie mit Sir Elton John

Dass für Hamilton zum F1-Wochenstart am Dienstag ausschlafen angesagt war, dürfte ihm folglich extrem entgegen gekommen sein. Vormittags fuhr Stallrivale Nico Rosberg den Silberpfeil. Der Brite griff erst am Nachmittag ins Lenkrad. Kein Wunder: Am Wochenende hob der der 31-Jährige nämlich mal wieder ab - und jettete kurz um die Welt. Sein Ziel: Natürlich Hollywood. Dort stieg in der Nacht zu Montag die 88. Oscarverleihung. Zum 'Who is Who' der Filmbranche im legendären Dolby Theatre bekam zwar selbst Weltmeister Hamilton, der kürzlich in einer Mini-Nebenrolle im Kinofilm Zoolander 2 mitspielte, keinen Zutritt - dafür aber im Rahmenprogramm bei der nicht minder exklusiven jährlichen Abendgala von Sir Elton John. Mit diesem und unter anderem auch Modell Naomi Campell twitterte Party-König Hamilton anschließend Selfies.
Doch nicht nur wegen der Promi-Fotos hat sich Hamiltons Wochenend-Trip nach Amerika wohl gelohnt: Am Samstag schrieb der Social-Media-Profi bei Snapchat: "Ich habe ein neues Auto!" Und tatsächlich wurde Hamilton schon wenig später in den Straßen von Beverly Hills in seinem neuen Vehikel entdeckt. Die Paparazzi staunten jedoch nicht schlecht: Zwar fuhr der Mercedes-Werksfahrer standesgemäß in einem deutschen Edel-Sportwagen aus Stuttgart vor. Allerdings handelte es sich dabei um einen silbernen Porsche 911 Turbo S. Kostenpunkt für den Zuffenhausen-Silberpfeil: Satte 186.000 Euro!
Autounfall in Monaco: Hamilton crasht privaten Pagani

'Etwas Großes' kündigte Hamilton am Sonntag an: Es war nicht sein neuer Porsche sondern der Loreal-Deal

Am Hungertuch nagt Hamilton nach seiner spontanen Investition aber nicht. Wie SPORT BILD kürzlich berichtete, liegt der Jahresverdienst des Briten bei Mercedes circa bei 37,5 Millionen Euro. Für das neueste Spielzeug in seinem Fuhrpark, zu dem auch ein Pagani Zonda 760RS, ein LaFerrari und ein Shelby GT500 gehören, muss Hamilton umgerechnet also etwas weniger als zwei Tage arbeiten. Zum Salär hinzu kommen selbstverständlich noch Werbeeinnahmen und auch hier läuft es für die Marke Hamilton nicht schlecht. Gerade erst verkündete Lifestyle-Lewis stolz, dass er ab sofort zu Loreal-Lewis wird. Denn Hamilton ist das neue Werbegesicht von Loreal Men. Das gab er am Montag bekannt, als er auf dem Rückweg aus den Staaten war. Standesgemäß mit einem Tweet aus dem Flieger. Hoch über den Wolken und frisch abgehoben.
Fahrergehälter im Fokus: Das verdienen die F1-Piloten

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance / Getty Images / Twitter - Lewis Hamilton

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.