Die Styles des Lewis Hamilton

Formel 1: Hamilton kniet vor Silberpfeil

Erst Titel Nummer vier, dann Indy?

Lewis Hamilton fliegt seinem vierten Titel entgegen - warum der Brite noch tiefstapelt und wieso Takuma Sato ihm seinen Ring leihen musste:
Erst kniet er anbetend vor seinem Silberpfeil nieder, dann hat Lewis Hamilton es nach seinem Sieg in Suzuka mindestens so eilig wie zuvor auf der Strecke. Schnell weg aus dem Fahrerlager zum Flughafen Nagoya, von wo aus ihn Mercedes-F1-Aufsichtsrat Niki Lauda im Privatflieger mit zurück nach Europa nimmt. „Wenn er gewinnt, darf er immer mitfliegen“, verrät der Österreicher und hat dabei gut lachen.

Air Hamilton: Fliegt Lewis schon in Austin zum Titel?

Denn Hamilton könnte nun schon in zwei Wochen zum Titel fliegen. Fakt ist: Gewinnt der Brite auch in Austin, muss Sebastian Vettel mindestens Fünfter werden - sonst ist Hamilton zum vierten Mal Champion. Bereits seinen letzten WM-Sieg 2015 feierte er auf der Strecke in Texas, auch sonst ist Austin Lewis-Land: Vier der letzten fünf Rennen in den USA gewann Hamilton, zuletzt sogar dreimal in Folge.
Trotzdem stapelt der Mercedes-Superstar noch tief: „Ich würde nicht sagen, dass ich schon eine Hand am WM-Pokal habe. Noch sind 100 Punkte zu vergeben.“ Stimmt, aber 59 Zähler Vorsprung hat Hamilton schon. Dennoch winkt auch Niki Lauda ab: „Wir rechnen immer mit Vettel. Das Polster ist groß, aber gewonnen ist noch nichts.“ Allein: Fällt der Brite in den letzten vier Rennen nicht mindestens einmal aus, steht der WM-Pokal nach einem Jahr Pause wieder in seinem Trophäenschrank.

Satos dicker Klunker hat es Hamilton richtig angetan

Wie sehr es ihm Gold und Silber angetan haben, beweist Kettenträger Hamilton auch nach der Zieldurchfahrt am Sonntag wieder: Auf dem Podium bewundert er einen fetten Protz-Ring an der Hand von Ex-F1-Pilot Takuma Sato, der die Interviews führt. Der Klunker an dessen rechtem Ringfinger ist der Siegerring für den Gewinn beim diesjährigen Indy 500. Hamilton kann die Finger nicht davon lassen, probiert den Ring selbst aus und fragt grinsend in die Runde: „Sieht gut aus, oder?"
Wer weiß: Vielleicht leiert Hamilton beim Trip nach Austin ja gleich sein eigenes Indy-Abenteuer an. Fernando Alonso hat das seinen Formel-1-Kollegen dieses Jahr ja schon vorgemacht...

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.