Die besten Bilder aus Spa

Die besten Bilder aus Spa Die besten Bilder aus Spa Die besten Bilder aus Spa

Formel 1: Heimspiel für Verstappen

— 25.08.2016

Funken, Laola und Eier

Für Max Verstappen ist der Grand Prix am Wochenende in Spa ein echtes Heimspiel. Nicht nur, weil der Red-Bull-Youngster in Belgien geboren wurde.

Er fuhr schon Formel-1-Rennen, da hatte er noch nicht mal einen Pkw-Führerschein: Mit 18 Jahren und 228 Tagen gewann er im Mai in Barcelona als jüngster Pilot in der Geschichte einen Grand Prix. Nicht wenige rechnen damit, dass Max Verstappen ein kommender Weltmeister ist. „Ich wollte immer in der Formel 1 fahren, Rennen gewinnen und Weltmeisterschaften - nichts anderes“, sagt er über sich selbst.

Mit dem Rad erkundete Verstappen schonmal die Piste

Bereits an diesem Wochenende kann der im belgischen Hasselt geborene Niederländer bei seinem Heimspiel in Spa-Francorchamps an Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel (5 Punkte mehr), Ex-Champion Kimi Räikkönen (+7/beide Ferrari) und Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo (+18) im WM-Klassement vorbeiziehen. Er wäre dann Dritter. Diesen Platz belegt Verstappen übrigens schon im ABMS-Ranking der bisherigen Saison 2016. Alle Leistungsdaten der Fahrer sehen Sie hier:

F1-Noten: Halbzeitbilanz 2016

F1-Noten: Halbzeitbilanz 2016 F1-Noten: Halbzeitbilanz 2016 F1-Noten: Halbzeitbilanz 2016
Mit seinem Rennstall Red Bull ist Verstappen sogar schon die zweitstärkste Macht in der F1, nachdem man Ferrari vor der Pause überholt hat. „Das Wichtigste ist jetzt, vor ihnen zu bleiben und dann zu versuchen, zu Mercedes aufzuschließen“, betonte Verstappen bei der Pressekonferenz am Donnerstag und freute sich auf die Fans. Sie kommen auch seinetwegen. „Eine Laola-Welle wäre nett, wenn möglich“, schrieb Verstappen auf eine Streckenskizze von Spa, die sein Red-Bull-Rennstall herausgab.

Der Kurs in Spa mit Verstappens Anmerkungen verziert

„Der beste Platz auf der Welt“, kommentierte Verstappen, der für die beiden Mutpassagen Eau Rouge und Pouhon zudem anmerkt: „Die Funken werden fliegen...“ und dass man in Spa „Eier“ braucht. Das Talent für den Motorsport, Max Verstappen hat es bereits in die Wiege gelegt bekommen. Papa Jos fuhr selbst in der Königklasse. 105 Grand Prix absolvierte er, gewann nie, war aber auch mal Teamkollege von Rekordweltmeister Michael Schumacher. Nun managt und begleitet er seinen Sohn auf dem Weg nach oben - nach ganz oben.

Als das „Jahrhunderttalent“ (Niki Lauda) im Mai in Spanien die Silberpfeil-Karambolage zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg nutzte und in beeindruckend abgeklärter Manier den ersten Sieg in der Formel 1 feierte, war Papa Jos ergriffen. „Das ist unglaublich, aber er hat es verdient. Wahnsinn, wie er gefahren ist“, stammelte er damals. Es war Max Verstappens erstes Rennen für Red Bull nach seiner Beförderung. Der Russe Daniil Kvyat hatte für den Toro-Rosso-Fahrer Platz machen müssen - mitten in der Saison. Oft passiert das nicht und meistens nur den Großen: 1991 zum Beispiel wechselte auch Michael Schumacher von Jordan zu Benetton. Nachdem er ausgerechnet in Spa in der Königsklasse debütiert hatte - vor genau 25 Jahren.
Eddie Jordan im Interview: Schumi-Debüt rettete mein Team

Red Bulls Jungstar will wieder die Funken fliegen lassen

Vergleiche mit Schumacher sind zu früh, wenngleich Verstappen in seiner Heimat ähnlich die Massen für die F1 elektrisiert, wie es der Rekordweltmeister damals mit den Fans in Deutschland schaffte. Noch als Teenager wurde Verstappen Anfang des Jahres so zum Sportler 2015 in den Niederlanden gewählt - also noch vor seinem Sieg in Barcelona. Mit der Auszeichnung avancierte Verstappen zum Nachfolger von Arjen Robben. Der Fußball-Star ließ es indes sich nehmen, dem Formel-1-Newcomer damals per Video aus dem Bayern-Trainingslager in Doha zu gratulieren und schon mal „viel Erfolg“ für 2016 zu wünschen. Das hat scheinbar bestens geklappt. (fh/dpa)
Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.