Nico Hülkenberg

Formel 1: Hülkenberg sieht Force India im Vorteil

— 10.03.2014

Dank Mercedes gegen Ferrari & McLaren

Nico Hülkenberg freut sich auf die neue F1-Saison. Nicht ohne Grund, ließ sein Force-India-Team doch mit guten Testzeiten aufhorchen. Nun will er gegen Ferrari kämpfen.

Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg (26) sieht sich für die Saison 2014 gut aufgestellt. Grund: In seinem Force India steckt ein Mercedes-Motor. „In der letzten Testwoche sind wir pro Tag rund 100 Runden gefahren. Und für die Fahrbarkeit muss ich den Mercedes-Technikern Respekt zollen“, sagt Hülkenberg exklusiv zu AUTO BILD MOTORSPORT.

Nico Hülkenberg ist zurück bei Force India...

Hinter Mercedes & Williams

„Da haben die Jungs einen guten Job gemacht“, freut sich der Deutsche. Nach den offiziellen F1-Testfahrten in Jerez und Bahrain ist klar: Das Mercedes-Aggregat gilt als das stärkste und zuverlässigste im Feld. Hülkenberg zu AUTO BILD MOTORSPORT: „Ich sehe uns hinter Mercedes und Williams im direkten Duell mit Ferrari und McLaren.“

Zurück zum Ex-Team

Der Emmericher wechselte im Winter von Sauber zurück zu Force India, für die er schon 2012 fuhr. „Bei Force India ist alles mehr ‚old school‘, aber dennoch sehr effektiv. Welten auseinander sind sie jedenfalls nicht“, vergleicht er beide Teams.

Die komplette Story zu Nico Hülkenberg lesen Sie in der neuen AUTO BILD MOTORSPORT (seit 7. März am Kiosk) – als Heft im Heft in AUTO BILD.

Autoren: Bianca Garloff, Oliver Müller

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.