Mercedes

Formel 1 in der Sommerpause

— 10.08.2016

Mercedes erklärt Zwangsferien

Die F1 hat vier Wochen Sommerpause. Zwei Wochen lang dürfen die Teammitglieder dabei gar nicht arbeiten: Mercedes-Technikchef Lowe erklärt warum.

Die Formel 1 ist ein pausenloses Entwicklungswettrennen. Doch seit 2009 stehen die Fabriken für zwei Wochen im August still. Es ist Sommerpause! Eine perfekte Gelegenheit für die weitgereisten und hart arbeitenden Teammitglieder aus dem Rennteam und den Werken, eine wohlverdiente Auszeit mit ihren Familien zu nehmen und sich für die zweite Saisonhälfte zu erholen.
Neues vom Fahrermarkt: Ocon ersetzt Haryanto bei Manor

"Für sie ist es eine der besten Erfindungen überhaupt in der Formel 1", sagt Mercedes-Technikchef Paddy Lowe. Die Autos, die Transporter, die gesamte Ausrüstung wurden nach dem Deutschland Grand Prix ganz normal zurück in die Fabrik gebracht. Aber erst in der Woche vor dem Rennen in Spa-Francorchamps geht es für das Team wieder weiter. Bis dahin steht alles still.

"Die Zeit wird nur für ein paar Wartungsarbeiten genutzt", erklärt Lowe. "Zum Beispiel um Türen zu streichen oder kaputte Schreibtische zu reparieren." Mehr über die F1-Sommerpause verrät Paddy Lowe im Video:

Autor: ABMS

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.