Formel 1 in Deutschland

Formel 1 in Deutschland

— 28.09.2006

Rennen bis 2010 sicher

Die Formel 1 wird vorerst bis 2010 Station in Deutschland machen. Die Rennen finden abwechselnd auf dem Nürburgring und in Hockenheim statt.

Die Zukunft der Formel 1 in Deutschland ist vorerst gesichert. Das teilte die Geschäftsführung des Motodroms in Hockenheim am 27. September 2006 mit. Nach dem Wegfall eines Rennens in Deutschland wird künftig abwechselnd auf dem Nürburgring und in Hockenheim gefahren. Den Anfang macht 2007 der Eifel-Traditionskurs, der künftig in den ungeraden Jahren Ausrichter sein wird. 2008 ist dann Hockenheim wieder Gastgeber des Großen Preises von Deutschland. Auch die Austragung 2010 sei "gesichert", so Hartmut Tessereaux, Pressesprecher der Hockenheimring GmbH. Darüber hinaus sei noch nichts geklärt.

Der Rennkalender 2007 wird Ende Oktober 2006 vom Automobil-Weltverband FIA verabschiedet. Die Entscheidung pro Hockenheim sei nach langen Verhandlungen mit Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone gefallen. "Wir sind froh, dass wir eine Einigung mit unserem Verhandlungspartner über eine alternierende Austragung des Formel-1-Rennens erzielen konnten. Für uns stand bei allen Gesprächen die Wirtschaftlichkeit an erster Stelle. Genau so wichtig war aber auch, Formel-1-Rennstrecke zu bleiben", teilte Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer mit, der auch Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der GmbH ist.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.