Red Bull

Formel 1: Interview Helmut Marko

— 28.06.2016

"2017 fordern wir Mercedes heraus"

Red-Bull-Motorsportkonsulent Dr. Helmut Marko spricht im Interview mit AUTO BILD MOTORSPORT unter anderem über Max Verstappen und die Saison 2017.

Sport Bild: Herr Marko, Sie sind Förderer von Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo oder dem neuen Shootingstar Max Verstappen. Was macht aus einem F1--Piloten einen Siegfahrer?

Helmut Marko (73): Der Speed ist die Basis, aber dann muss der Fahrer hart an sich arbeiten, um sein Talent umsetzen zu können. Er muss lernen, alle technischen Möglichkeiten maximal auszureizen. Im Rennen muss er den Kopf einsetzen. Es gibt leider einige junge Fahrer in unserem Kader, die glauben, Speed alleine reicht aus. Die Daten oder das Üben mit dem Simulator langweilig finden. Ich sage ihnen das einmal, vielleicht zweimal. Wenn sie es nach einiger Zeit immer noch nicht kapieren, trennen wir uns von ihnen.

Wie haben Sie erkannt, dass Max Verstappen besonders ist? Er hat mit 18 in Barcelona gewonnen und in Montreal beim Hamilton-Sieg als Vierter sogar Nico Rosberg (5.) abgekocht.

Ich habe ihn schon lange beobachtet. Max konnte sich sofort auf verschiedene Bedingungen einstellen. In seiner letzten Formel-3-Saison fuhr er Kreise um die anderen.

Viele sprachen von einem großen Risiko, als Sie ihm mit 17 Jahren schon ein Formel-1-Auto anvertraut haben.

Wir wollten ihn ursprünglich auch langsamer aufbauen. Aber dann gab es das Formel-3-Rennen auf dem Norisring, wo er perfekt fuhr. Da beschloss ich, ihn sofort ins Formel-1-Auto zu setzen, weil ich wusste, dass er so weit war. Alles andere wäre Zeitverschwendung gewesen. Max ist mental älter als 18. Er weiß genau, wohin er will.

Ist Verstappen einer, der genau die Kriterien erfüllt, um Rennen und Titel zu gewinnen?

Helmut Marko hat für starke Nachwuchsfahrer einen scharfen Blick

Ja, er tut alles, um sich stetig zu verbessern. Simulatorfahrten inklusive. Er hat meine Erwartungen dann auch übertroffen. Aber nicht wegen seines Sieges. Sondern weil seine Lernkurve steiler verläuft, als man erwarten konnte. Rückschläge wie in Monaco gehören auch dazu. Er hat bis zu seinem Unfall tolle Überholmanöver gezeigt, und seine Position war eigentlich klar. Trotzdem hat er extrem weiter gepusht, was unnötig war. Das habe ich ihm gesagt, und er hat es auch sofort eingesehen.
Vater und Sohn im Doppelinterview: Die Verstappens

Ist Verstappen Ihr neuer Vettel?

Wir haben keinen neuen Sebas-tian. Er ist Max Verstappen. Jeder Fahrer hat seine eigene Persönlichkeit, mit der wir arbeiten und leben. Wir klonen hier nichts.

Ihr Fahrer-Duo weckt Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz ...

Ja. Aber keine Chance. Bis Ende 2018 wird sich in der Fahrerbesetzung bei Red Bull nichts ändern.

Können Sie diese Saison schon um den Titel kämpfen?

Nein. Noch ist der Motorvorteil von Mercedes besonders auf schnellen Kursen wie am  Wochenende in Aserbaidschan zu groß. Aber auf Kursen wie Budapest oder Singapur, wo ein PS--Nachteil nicht so gravierend ist, können wir sie schon auf der Strecke schlagen. Wir sind definitiv näher dran. Und wer Druck verspürt, macht leichter Fehler.

2017 sind Sie dann titelreif? Auch weil es neue Aerodynamik-Regeln geben wird?

Nicht nur deswegen. Von Renault kommt auch noch mal was. Aber es stimmt, jedes Mal, wenn es gravierende Regeländerungen gab, war Red Bull vorne. Die Regeländerungen, die zu erwartende Mehrleistung und besonders unser Fahrerduo Verstappen und Daniel Ricciardo machen uns 2017 zum Mercedes-Herausforderer.

Hört man da Kritik an Hamilton und Rosberg heraus?

Nein, ich sage nur, dass Ricciardo und Verstappen besser sein werden. Beide sind in der Lage, in den nächsten zwei Jahren WM-Titel zu gewinnen.

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Getty Images / Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.