Formel 1: Die Höhepunkte 2007

Formel 1: Die Höhepunkte der Saison 2007 Formel 1: Die Höhepunkte der Saison 2007

Formel 1: Interview mit Lewis Hamilton

— 13.12.2007

Der Titel 2008 ist keine Pflicht

Im Interview mit AUTO BILD MOTORSPORT verrät der neue Formel-1-Superstar Lewis Hamilton was er von der Saison 2008 erwartet und welche Konkurrenten er im Visier hat.

Trotz der verpassten Weltmeisterschaft sieht Formel-1-Jungstar Lewis Hamilton sich und sein Team McLaren-Mercedes im neuen Jahr nicht in der Pflicht, den Titel zu holen. Vielmehr hofft der 22-Jährige in der kommenden Saison auf mehr Konkurrenz. Er wisse, dass er den Titel irgendwann gewinnen könne, sagte der Brite dem Fachmagazin Auto Bild Motorsport. "Aber 2008? Wer weiß, vielleicht ist BMW dann schnell oder Renault. Ich hoffe jedenfalls, dass wir mehr Herausforderer haben als nur Ferrari." Die vergebene Chance auf den WM-Triumph in seiner ersten Saison (Höhepunkte in unserer Bildergalerie) bereitet Hamilton keine Probleme: "Wir sind nicht Weltmeister geworden, aber vielleicht war das nicht das Schlechteste. Das zeigt mir: Ich darf die Nase nicht zu hoch tragen und muss immer konzentriert bleiben." Der Silberpfeil-Pilot hatte den Titel in den letzten beiden Saisonrennen in Shanghai und in Sao Paulo verspielt. Am Ende holte der finnische Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen die WM vor Hamilton. Zu den Eigenschaften eines Rennfahrers meinte der Engländer: "Jeder muss an seine Sicherheit und die seiner Gegner denken. Dumme Manöver sind tabu."

Das vollständige Interview mit vielen privaten Einblicken lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von AUTO BILD MOTORSPORT 26/2007. Ab Freitag, 14. Dezember 2007, neu an Ihrem Kiosk.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.