Sebastian Vettel: Sein Leben in Bildern

Formel 1: Kampf gegen Blutkrebs

— 17.10.2017

Vettel mit pinkem Gummi

Beim USA-GP wird die Formel 1 pink und setzt so ein Zeichen gegen den Brustkrebs. Sebastian Vettel fährt mit pinken Reifen und übt sich in Optimismus.

In Austin will Sebastian Vettel mit pinken Reifen so richtig Gummi geben. Pirelli liefert dann nämlich die bisher violett gefärbte ultraweiche Mischung in pinker Optik. Damit schließt sich der Reifenhersteller einer Initiative der Formel 1 an, die gemeinsam mit den Organisatoren des USA-GP und der Stiftung Susan G. Komen gegen den Brustkrebs kämpfen will.

Force India ist bereits in rosa Lackierung unterwegs

Geplant ist unter anderem der Verkauf von pinken Formel-1-Merchandise-Artikeln. Die Boxengasse und Teile des Asphalts sollen entsprechend eingefärbt werden. Pink ist die Farbe für den Kampf gegen Brustkrebs. Ziel: ein sechsstelliger Beitrag für die Stiftung. Auch das Renault-Team plant rosa Akzente zu setzen.

Die neue Reifenfarbe soll Vettel außerdem beflügeln. Der Deutsche will den Kopf nicht hängen lassen: „Ich hoffe, die letzten vier Rennen laufen wieder besser für uns und dann schauen wir mal. Rechnerisch haben wir noch eine Chance und solange die da ist, gebe ich nicht auf“, sagt er zu AUTO BILD MOTORSPORT. „Ich glaube daran, dass sich Glück und Pech im Laufe einer Saison immer ausgleichen.“

Autoren: Michael Zeitler, Bianca Garloff

Fotos: Hersteller; Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung