Formel 1: Kriegt Vettel Kubicas Cockpit?

Formel 1: Kriegt Vettel Kubicas Cockpit? Formel 1: Kriegt Vettel Kubicas Cockpit?

Formel 1: Kriegt Vettel Kubicas Cockpit?

— 21.06.2007

BMW in der Vettel-Falle

Sebastian Vettel (19) ist in die deutschen Vollgas-Herzen gerast. Kaum zu glauben, dass er nächste Woche in Frankreich nur zugucken soll.

BMW-intern ist so gut wie klar: Spätestens in der Saison 2008 soll Super-Talent Sebastian Vettel ein festes Cockpit in der größten Serie der Welt bekommen. Nur welches? BMW in der Vettel-Falle! Team-Boss Dr. Theissen muss einen seiner Stars rausschmeißen – oder "Bubi-Schumi" Vettel ist weg. Crash-Pole Robert Kubica (22), der in Frankreich wahrscheinlich wieder im Auto sitzt, wird von fast allen Experten eine große Zukunft vorausgesagt. Toro-Rosso-Chef Gerhard Berger: "Kubica ist ein Killer, wie ich selten einen gesehen habe. Er fährt raus und ist sofort superschnell. Das schaffen nur sehr wenige."

Robert Kubica könnte von BMW an Red Bull verliehen werden.

Kubica hat für 2008 auch noch BMW-Vertrag. Im Gegensatz zu Nick Heidfeld (30). Der Deutsche ist zwar die unbestrittene Nummer eins im Team, aber Theissen ("Wir haben keinen Druck") hat seinen auslaufenden Vertrag immer noch nicht verlängert. Heidfeld: "Wenn ich Teamchef wäre, hätte ich das schon längst getan." Doch der mächtige Theissen lässt sich nicht in die Karten schauen. Er hält sich alle Optionen offen. Nach BILD-Informationen überlegt BMW, Kubica an Red Bull zu verleihen. Ösi-Boss Mateschitz, der laut Sponsoren-Vertrag ab 2009 ein Zugriffsrecht auf Vettel hat, ist ganz heiß auf den Polen. Mateschitz: "Neben Hamilton und Massa gefällt mir Kubica von allen Fahrern am allerbesten." BMW in der Vettel-Falle! Hoffentlich kommen die Bayern da ohne Zoff raus.

Autor: Tobias Holtkamp

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.