Pascal Wehrleins Weg an die Spitze

Formel 1: Lauda über Wehrlein

— 04.02.2017

Genauso schnell wie Bottas

Niki Lauda erklärt, warum Mercedes sich gegen Pascal Wehrlein hat. Der Österreicher spricht über die Vorteile von Valtteri Bottas.

Das begehrte Silberpfeil-Cockpit hat Pascal Wehrlein nicht bekommen. Ein Verlierer der Rosberg-Rücktritts-Arie ist der deutsche Mercedes-Junior deshalb nicht, wie Niki Lauda offenbart. „Die Wehrlein-Bedenken bezogen sich nur auf seine Unerfahrenheit, die er logischerweise mitbringt, und die unter Stress auch zu Fehlern führen kann – à la Verstappen in Monte Carlo“, so der Mercedes-F1-Aufsichtsrat zu AUTO BILD MOTORSPORT. "Das ist keine Kritik, das ist bei ganz jungen Piloten ganz normal. Deshalb fiel die Entscheidung auf Bottas. Denn der ist genauso schnell wie Wehrlein – aber er hat die Erfahrung!“
Mercedes lässt den 2017er-Motor aufheulen: HIER im Video

Dass man damit keinem Mercedes-Junior, sondern einem anderen Piloten den Vorzug gegeben hat, rechtfertigt der Dreifach-Weltmeister so: „Wir brauchen eine starke, konstante Fahrerpaarung. Dafür hat Bottas die besseren Karten gehabt als Wehrlein. Allein aufgrund seiner Erfahrung, die Wehrlein noch nicht hat und nicht haben kann. Das ist also keine Kritik an Wehrlein. Der konnte gegen Bottas bei dieser Frage gar nicht bestehen.“

Klar ist dennoch: Viele deutsche Fans hätten sich lieber Wehrlein im Mercedes gewünscht. Muss Mercedes keinen Star oder hoffnungsvollen Nachwuchsstar verpflichten? Lauda: "Nein, das ist völlig egal. Wenn Bottas siegt – in dem Moment, wenn er mit Mercedes Erfolg hat – ist er bekannt.“ Immerhin: Eine Stallorder soll es auch in Zukunft nicht geben. "Beide Fahrer können wie immer volle Pulle frei fahren. Das hat sich bei Mercedes nie geändert und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern“, so der Österreicher.

Pascal Wehrleins Weg an die Spitze



Auch das Juniorprogramm könne man nicht als gescheitert erklären."Esteban Ocon fährt bei Force India und unser Wehrlein fährt bei Sauber“, betont Lauda. "Beide fahren dank unserer Hilfe Formel 1  – und haben weiter die Chance auf ein Silberpfeil-Cockpit. Pascal kann bei Sauber weiter wachsen – er ist kein Verlierer dieser Entwicklung.“

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung