Michael Schumacher: Alle seine Teamkollegen

Formel 1: Letztes Rennen für Massa

Nach 40 Jahren kein Schumi-Kollege mehr dabei

Der Große Preis von Abu Dhabi am Wochenende wird ein historisches Rennen für die Formel 1: Nach 40 Jahren fährt letzmals ein Teamkollege von Michael Schumacher in der F1.
Am 22. Mai 1977 gibt Riccardo Patrese gibt sein Formel-1-Debüt. Im Shadow-Ford wird er von Sieger Jody Scheckter einmal überrundet Neunter. Was damals noch keiner ahnte: Für die nächsten 40 Jahre sollte immer ein Fahrer in der Startaufstellung eines Grand Prix stehen, der einmal Teamkollege von Michael Schumacher war – dem erfolgreichsten aller Formel-1-Fahrer. Patrese, der erste dieser langen Liste, war dies 1993 bei Benetton.
Michael Schumacher: Alle News

Piquet vor Schumacher: Das war 1991 selten der Fall

Mit dem Abu-Dhabi-GP am Wochenende (Sonntag, 14 Uhr, RTL/Sky) endet diese beeindruckende Serie. Dann wird Felipe Massa sein letztes Formel-1-Rennen fahren. Massa und Schumacher waren 2006 Teamkollegen bei Ferrari.
Insgesamt hatte Schumacher elf Stallgefährten, von Andrea de Cesaris, der vor drei Jahren verstorben ist, bis Nico Rosberg, der nach seinem WM-Titel 2016 den Rücktritt verkündet hat.
Ab dem Saisonauftakt 2018 wird Nico Hülkenberg die längste Serie aufrechterhalten. Seit 1983 steht nämlich immer ein Fahrer in der Startaufstellung eines Grand Prix, der einmal Teamkollege von Rubens Barrichello war (2010 gemeinsam bei Williams). Das sind jetzt schon 34 Jahre. Auch Andrea de Cesaris Stallgefährten bereicherten die Formel 1 über einen Zeitraum von 40 Jahren (1972-2012), ebenso die von Patrese (1969-2006, 2010-2012).
In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen alle elf Teamkollegen von Michael Schumacher und verraten, was diese heute machen.

Michael Schumacher: Alle seine Teamkollegen


Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.