Die besten Bilder aus Spanien

Die besten Bilder aus Spanien Die besten Bilder aus Spanien Die besten Bilder aus Spanien

Formel 1: Mercedes rüstet weiter

— 14.05.2016

Neuer Frontflügel am Silberpfeil

Trotz ihres Vorsprungs entwickelt Mercedes in der Formel 1 immer weiter: In Barcelona setzen die Silberpfeile auf einen neuen Frontflügel. ABMS erklärt ihn.

Es sind nur Kleinigkeiten, aber diese Evolutionen machen den Silberpfeil immer schneller...
So lief das Qualifying in Barcelona: Hamilton holt die Pole

Nach Barcelona brachte Mercedes nun den Frontflügel, der in Sotschi schon im freien Training debütiert hatte. Der Spoiler hat neue Endplatten, die aus drei separaten Elementen bestehen. Diese sollen den Luftstrom um die Vorderräder herumlenken. Es ist keine große Änderung, optimiert aber die Effizienz des Frontflügels und beruhigt auch die Luft, die unter das Auto geleitet werden soll.

Lewis Hamilton fuhr am Samstag ungefährdet zur Pole

Lewis Hamilton und Nico Rosberg hatten in der Qualifikation somit ein leichtes Spiel, die Konkurrenz hinter sich zu halten. Zwar war der Rückstand des Drittplatzierten Daniel Ricciardo im Red Bull mit sechs Zehnteln noch überschaubar – vor allem dem großen Gegner Ferrari hat man aber aber einen ordentlichen Denkzettel verpasst. 1,1 respektive 1,3 Sekunden fehlten Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel im Qualifying auf die Pole-Zeit Hamiltons.

„Man spürt die Updates nicht wirklich, weil wir hier auf einer komplett anderen Strecke sind“, erklärte Nico Rosberg. „Aber wir haben unseren Vorsprung vor Red Bull auf dem China-Niveau behaupten können, also ist das ein erfolgreiches Update für uns. Während die anderen Aufs und Abs haben, sind wir konstant immer da – das ist unsere große Stärke.“

Jubel bei Lewis Hamilton über seine dritte Pole 2016

Typisch Mercedes versuchten die Protagonisten dennoch den großen Abstand der Hauptrivalen aus Maranello klein zu reden. Hamilton: „Unser Auto lag super, aber es muss bei Ferrari etwas mit den Reifen zu tun haben. Normalerweise sind die nicht so weit weg.“ Toto Wolff ergänzt: „Mit steigenden Temperaturen hat unser Auto das perfekte Arbeitsfenster der Reifen getroffen.“

Hamilton profitierte dabei von der Set-Up-Vorarbeit seines Teamkollegen. „Gestern lag Lewis einfach mit der Abstimmung daneben“, verrät Toto Wolff. Der amtierende Champion bestätigt: „Das war ein verlorener Tag für mich. Nico fühlte sich im Auto sehr wohl, also bin ich mehr in seine Richtung gegangen. Dann heute rauszufahren und das Auto wieder richtig zu spüren war eine große Erleichterung für mich.“

Das Duell Hamilton vs. Rosberg geht munter weiter

Rosberg war vom Wiedererstarken seines Stallgefährten natürlich weniger begeistert: „Ich bin enttäuscht Zweiter zu sein“, so der Deutsche, „weil ich Erster sein wollte. Aber mit Lewis muss man immer rechnen.“ Der WM-Leader sieht seine Chance dennoch morgen im Start. Rosberg stichelt: „Nach einigen schwierigen Starts ist Lewis' Selbstbewusstsein dahingehend vielleicht nicht besonders hoch.“ Hamiltons Konter: „In China hatte ich den besten Start des ganzen Feldes. Außerdem habe ich besonders an den Starts zuletzt hart gearbeitet, damit ich die beste Ausgangsposition dann auch umsetzen kann.“

Rosberg gibt dennoch nicht auf: „Ich will morgen gewinnen. Alles andere zählt nicht. Der Reifenverschleiß wird enorm hoch sein. Auch darin liegt eine Chance.“

Autoren: Bianca Garloff, Frederik Hackbarth

Fotos: Paolo Filisetti / Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.