Die besten Bilder aus Silverstone

Die besten Bilder aus Silverstone Die besten Bilder aus Silverstone Die besten Bilder aus Silverstone

Formel 1: Mercedes-Sieg in Silverstone

— 10.07.2016

Heim-Hattrick für Hamilton

Lewis Hamilton holt ungefährdeten Heimsieg beim Großbritannien GP in Silverstone. Max Verstappen und Nico Rosberg nach hartem Kampf auf den Plätzen.

Heimsieger Lewis Hamilton startete mit einem übermütigen Tanz vor der Haupttribüne seine Silverstone-Party, der geschlagene Nico Rosberg musste sich auf dem Podium Buhrufe gefallen lassen. Mit seinem dritten Großbritannien-Erfolg in Serie hat Formel-1-Titelverteidiger Hamilton am Sonntag den Stresstest im Dauerduell der Mercedes-Rivalen bestanden und ist bis auf einen Punkt an WM-Spitzenreiter Rosberg herangerückt. „Ich bin wahnsinnig glücklich“, versicherte Hamilton nach dem 47. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere.

Die Top-3 am Podium: Rosberg, Hamilton, Verstappen

Eine Woche nach dem Crash von Österreich und den heftigen internen Debatten um Verhaltensregeln für die Silberpfeil-Fahrer war Rosberg diesmal chancenlos gegen den Stallgefährten. „Mehr ging nicht“, sagte der 31-Jährige. Nach einem langen Zweikampf mit Red-Bull-Youngster Max Verstappen hatte er sich auf der Strecke Platz zwei geschnappt. Auf Grund einer Strafe für eine verbotene Funkanweisung nach dem Auftreten von Getriebeproblemen auf den Schlussrunden, verlor Rosberg seinen zweiten Rang jedoch an Verstappen und wurde als Dritter gewertet.
Alle Hintergründe hier: Strafe für Rosberg - Rang zwei weg

Für den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel setzte sich die Serie von Enttäuschungen fort. Wie schon in Österreich musste der Hesse wegen eines Getriebewechsels fünf Plätze weiter hinten starten und kam nicht über Platz neun hinaus, nachdem er zudem noch wegen eines überharten Überholmanövers eine Zeitstrafe kassierte. In der Gesamtwertung rutschte der 29-Jährige damit auf Rang fünf hinter Teamkollege Kimi Räikkönen und Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo zurück. Als Siebter sicherte sich auch der Rheinländer Nico Hülkenberg im Force India noch sechs WM-Punkte. Dagegen war für Pascal Wehrlein im Manor das Rennen schon nach sieben Runden beendet.
Horror-Rennen für Vettel: Dreher und Strafpunkte

Wie ein Rockstar: Hamilton und das Bad in der Menge

Nach den Ereignissen von Spielberg war das erste Rennen unter verschärften Verhaltensregeln für Hamilton und Rosberg mit Spannung erwartet worden. Einmal mehr stand das Duo in der ersten Startreihe nebeneinander, für den Fall einer erneuten Kollision hatte die Teamführung beiden knallharte Konsequenzen angedroht. Doch das Duell in der ersten Kurve fiel aus. Weil es bis kurz vor Rennbeginn heftig geregnet hatte und große Wasserpfützen auf der Strecke standen, ordneten die Rennkommissare einen Start hinter dem Safety Car an.

Kurz nachdem das Rennen in der siebten Runde freigegeben war, strandete Rookie Wehrlein mit seinem Manor nach einem Ausrutscher auf der noch immer feuchten Piste im Kiesbett. „Ich wollte noch mit den Regenreifen draußen bleiben, aber ich habe noch nicht so viel Erfahrung und habe da der Entscheidung des Teams vertraut“, erklärte Wehrlein sein frühes Aus nach nur sieben Runden. Auch für seine Landsleute lief es nicht nach Wunsch. Hinter dem souverän führenden Hamilton musste Rosberg nach einem kleinen Fahrfehler Jungstar Verstappen Platz zwei überlassen. Vettel konnte sich einfach nicht aus dem Mittelfeld befreien. Und Force-India-Mann Hülkenberg fuhr zwar von Beginn an auf Punktekurs, lag aber wie zuletzt so oft hinter seinem Stallrivalen Sergio Perez.

Verstappen und Rosberg lieferten sich ein hartes Duell

Für Spannung sorgte danach vor allem der Kampf zwischen Verstappen und Rosberg um Rang zwei. Immer wieder attackierte der Deutsche den 18 Jahre alten Niederländer, doch Verstappen verteidigte sich lange sehr geschickt. In Runde 39 aber zahlte sich die Hartnäckigkeit von Rosberg aus. Verstappen hatte kurz zuvor schon über Reifenprobleme geklagt, nun hatte er dem Mercedes nichts mehr entgegenzusetzen. Rosberg machte sich danach zwar noch an die Aufholjagd auf den enteilten Hamilton. Doch fünf Runden vor Ende bemerkte er plötzlich ein Getriebeproblem. „Benutze nicht den siebten Gang“, sagte ihm sein Renningenieur - im Nachhinein ein äußerst folgenschwerer Funkspruch. (fh/dpa)
Der WM-Stand im Überblick: Rosberg behält WM-Führung

Ergebnis - Großbritannien GP 2016:

1. Lewis Hamilton (Großbritannien) - Mercedes 1:34:55,831 Std.
2. Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull + 8,250
3. Nico Rosberg (Wiesbaden) - Mercedes + 16,911 (inklusive + 10 Sek. Zeitstrafe)
4. Daniel Ricciardo (Australien) - Red Bull + 26,211
5. Kimi Räikkönen (Finnland) - Ferrari + 1:09,743
6. Sergio Perez (Mexiko) - Force India + 1:16,941
7. Nico Hülkenberg (Emmerich) - Force India + 1:17,712
8. Carlos Sainz Jr. (Spanien) - Toro Rosso + 1:25,858
9. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Ferrari + 1:31,654 (inklusive + 5 Sek. Zeitstrafe)
10. Daniil Kvyat (Russland) - Toro Rosso + 1:32,600
11. Felipe Massa (Brasilien) - Williams + 1 Rd.
12. Jenson Button (Großbritannien) - McLaren + 1 Rd.
13. Fernando Alonso (Spanien) - McLaren + 1 Rd.
14. Valtteri Bottas (Finnland) - Williams + 1 Rd.
15. Felipe Nasr (Brasilien) - Sauber + 1 Rd.
16. Esteban Gutierrez (Mexiko) - Haas + 1 Rd.
17. Kevin Magnussen (Dänemark) - Renault + 3 Rd.

Ausfälle: Jolyon Palmer (Großbritannien) - Renault + 15 Rd.; Rio Haryanto (Indonesien) - Manor Racing + 28 Rd.; Romain Grosjean (Frankreich) - Haas + 35 Rd.; Marcus Ericsson (Schweden) - Sauber + 41 Rd.; Pascal Wehrlein (Worndorf) - Manor Racing + 46 Rd.
Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.