Die besten Bilder aus Sao Paulo

Die besten Bilder aus Sao Paulo Die besten Bilder aus Sao Paulo Die besten Bilder aus Sao Paulo

Formel 1: Messgitter im Heck

— 11.11.2016

Mercedes testet schon für 2017

Lewis Hamilton führte im ersten Brasilien-Training Messfahrten mit einem Aerodynamik-Gitter durch. Mercedes bereitet sich so auf die Saison 2017 vor.

Es war ein ungewöhnlicher Anblick, der sich den Zuschauern beim freien Training in Sao Paulo bot. Lewis Hamilton fuhr mit Aerodynamik-Sensoren hinter den Hinterreifen, die normalerweise nur zwischen vorderen und hinteren Pneus eingesetzt werden. sie sogenannten Staudruckgitter messen die Stärke und Richtung des Luftstroms und dienen hauptsächlich der Feinabstimmung von Windkanal und Simulator. Entsprechend hatte Mercedes auch keine neuen Teile an seinem Auto.

Hamilton gab auf den Medium-Pneus richtig Gummi

Die Strömungsgitter im Heckbereich zeigen aber, wie wichtig dieser Bereich des Autos im kommenden Jahr wird. Der Diffusor soll wieder größer werden, der Heckflügel breiter, niedriger und weiter nach hinten geneigt. Zudem sind die Fahrzeuge 20 Zentimeter breiter. Das verändert die jetzigen Strömungsverhältnisse komplett.

Zum Test gehört, dass der Fahrer sowohl in voller Fahrt als auch mit konstanter Geschwindigkeit fährt. Hamilton war trotz der ungewöhnlichen Apparatur flott unterwegs, fuhr seine schnellste Zeit auf den Medium-Reifen mit den Aero-Gittern.
Alle Ergebnisse hier im Überblick: Der Freitag in Brasilien

Autor: ABMS

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.