Der Italien-Grand-Prix könnte zwischen Imola und Monza wechseln

Formel 1: Monza vor dem Aus?

— 18.06.2015

Rückkehr nach Imola möglich

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone bestätigt Gespräche mit den Streckenbetreibern in Imola und bringt eine Rotation des Italien-Grand-Prix ins Spiel.

Monza? Imola? Oder beides? Über die Zukunft des Italien-Grand-Prix der Formel 1 wird derzeit hinter den Kulissen verhandelt. Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat Gespräche mit den Streckenbetreibern in Imola bestätigt und steht einer Rückkehr ins Autodromo Enzo e Dino Ferrari aufgeschlossen gegenüber. "Es war Enzo Ferrari persönlich, der mir seinerzeit vorgeschlagen hatte, ein Rennen in Imola auszutragen. Das war großartig, und es ist gut, dass wir jetzt wieder darüber sprechen", erklärte Ecclestone. "Sie haben gute Pläne und die Absicht, es durchzuziehen."
Imola gedenkt Senna: 20 Jahre nach der Katastrophe

In der kleinen Stadt Imola nahe Bologna fuhr die Formel 1 zuletzt 2006 - nun scheint ein Comeback machbar

Ecclestone stellt eine Rückkehr von Imola in den Formel-1-Kalender konkret in Aussicht. "Imola könnte zurückkehren, wenn der Vertrag mit Monza Ende 2016 ausläuft", sagt er. Allerdings soll das Rennen nach den Vorstellungen der Organisatoren nicht jedes Jahr in Imola ausgetragen werden, vielmehr soll ein Modell wie in Deutschland angewendet werden. "Imola schlägt eine Rotation mit Monza vor. Das wäre machbar", sagt Ecclestone und beteuert, dass er die Formel 1 nicht komplett aus Italien abziehen will. "Vor allem will ich sicherstellen, dass Italien im Formel-1-Kalender bleibt", so der 84-Jährige.

Imola gedenkt schwarzem Wochenende

Ayrton Senna Ayrton Senna Ayrton Senna
Die Zukunft des Rennens in Monza, wo die Formel 1 seit ihrer Gründung im Jahr 1950 mit Ausnahme des Jahres 1980, als der Grand Prix von Italien in Imola stattfand, in jedem Jahr gastiert hat, steht derzeit auf der Kippe. Wegen finanzieller Fragen konnten sich die Streckenbetreiber und Ecclestone bisher nicht auf eine Verlängerung des Ende 2016 auslaufenden Vertrags einigen, und derzeit liegen die Verhandlungen nach Aussage von Ecclestone auf Eis. "Während ich mich mit Imola treffe, haben ich aus Monza seit einem Monat nichts mehr gehört", sagt er.

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.