Die besten Bilder aus Monaco

Die besten Bilder aus Monaco Die besten Bilder aus Monaco Die besten Bilder aus Monaco

Formel 1: Neuer Mercedes-Vertrag

— 26.05.2016

Berger verhandelt für Rosberg

Ex-Ferrari-Star Gerhard Berger vertritt WM-Leader Nico Rosberg nach ABMS-Informationen bei den Gesprächen um einen neuen Mercedes-Vertrag.

AUTO BILD MOTORSPORT erfuhr: Formel-1-Star Gerhard Berger verhandelt für Nico Rosberg mit Mercedes um einen neuen Vertrag. Berger zu ABMS: „Ich kam dazu wie die Jungfrau zum Kind. Keke hat mich gefragt, ob ich für ihn die Verhandlungen übernehme. Ich habe ja gesagt. Das hat aber nichts mit einer Zusammenarbeit auch in der Zukunft zu tun. Es handelt sich um einen reinen Freundschaftsdienst.“

Verhandeln mit Mercedes: Rosberg und Berger

Die Verbundenheit ist kein Zufall. Berger war in seiner Funktion als BMW-Motorsportchef immer schon Fan von Nico Rosberg, ermöglichte ihm 2002 die erste Testfahrt in einem Williams-BMW in Barcelona. Keke Rosberg hatte seinen Sohn bis Ende 2009 gemanagt, zog sich aber zurück, als Nico Rosberg Ende 2009 zu Mercedes wechselte.

„Ich habe gestern schon mit ihm geredet“, bestätigt Mercedes-F1-Aufsichtsrat Niki Lauda gegenüber ABMS die Verhandlungen mit Berger. Sein Landsmann ist für den dreifachen Weltmeister natürlich kein Unbekannter. „Ich hab früher schon mal mit Gerhard verhandelt, da war ich Ferrari-Berater und er Fahrer. Ich bin gespannt, was jetzt dabei raus kommt“, so Lauda.

Berger am Donnerstag an der Strecke in Monte Carlo

Rosberg selbst freut sich über die Unterstützung. „Wir hatten schon immer ein gutes und freundschaftliches Verhältnis. Er hat angeboten mir ein bisschen zu helfen mit dem Thema, das freut mich und passt eh gut“, erklärte Rosberg, der anfügte: „Ich schätze seine kompetenz.“

Mit dieser hatte Berger bereits am Mittwoch via SPORT BILD sowohl Mercedes als auch Rosberg gewarnt: „Beiden würde ich empfehlen, den Vertrag zu verlängern. Sonst riskiert Mercedes die Konstrukteurs-WM – und Nico seine Karriere.“ Berger: „Es wäre ein Risiko von Mercedes, schon im nächsten Jahr auf Wehrlein zu setzen. Er ist ein großes Talent, das aber noch Zeit braucht. Ihn noch ein Jahr bei Motorkunde Williams zu parken wäre die bessere Alternative.“
Diskussion um Rosberg-Zukunft: Macht ein Ferrari-Wechsel Sinn?

Nach SPORT-BILD-Informationen pokert Berger für Rosberg um einen langfristigen Vertrag und ein ähnliches Gehalt wie Lewis Hamilton (ca. 35 Mio Euro/Jahr). Mercedes bietet aber wohl nur einen Einjahresvertrag und argumentiert in Sachen Gage mit Hamiltons positiv-polarisierendem Image und einem entsprechend größeren Markenwert.

Nico Rosberg führt die WM 2016 derzeit überlegen an

Von ABMS auf den aktuellen Stand der Verhandlungen angesprochen, erklärt Rosberg im Fahrerlager von Monte Carlo: „Das Thema ist in meinen Gedanken im Moment nicht besonders weit vorne. Und das muss es in der aktuellen Phase auch noch nicht sein.“ Der WM-Spitzenreiter gibt sich entspannt: „Mercedes ist happy mit mir, ich bin happy mit ihnen. Ich werde also mich Sicherheit noch einige Jahre hier fahren.“

Dazu passt: Bei Ferrari hat Rosberg wohl keine ernsthaften Chancen. Wie AUTO BILD MOTORSPORT erfuhr, wird sich Sebastian Vettel für seinen Kumpel Kimi Räikkönen einsetzen, dessen Vertrag Ende des Jahres ausläuft. Aber: Offenbar hat McLaren-Honda Interesse an WM-Leader Rosberg. Dort läuft Ende des Jahres der Vertrag von Jenson Button aus. Bislang galt Nachwuchstalent Stoffel Vandoorne allerdings als gesetzt.

Mehr zu Rosbergs Vertragspoker in der aktuellen SPORT BILD.

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.