Formel 1: Testfahrten in Barcelona 2018

Formel 1: Nur Alonso setzt eine Zeit

Schnee macht Test zur Farce

Wetterchaos in Spanien - der dritte Testtag der Formel 1 in Barcelona verkommt zur Farce. Nur Fernando Alonso und ein Schneemann können lachen.
Der Wetterbericht hatte bereits im Vorfeld das Schlimmste befürchten lassen, eine Verschiebung der Testfahrten der Formel 1 am Mittwoch in Barcelona scheiterte jedoch an der Uneinigkeit der Teams (ABMS berichtete). So kam es, wie es kommen musste: Schneefall auf dem Circuit de Catalunya!

Nur Fernando Alonso setzte eine Rundenzeit im Regen

In den Morgenstunden war an einen Testbetrieb so überhaupt nicht zu denken. Erst mit drei Stunden Verspätung wurde die Piste gegen Mittag freigegeben, der Schnee hatte sich in Regen verwandelt. Eine weitere Stunde passierte jedoch erstmal gar nichts. Dann brach Fernando Alonso im McLaren den Bann, absolvierte immerhin eine Installationsrunde. Während fünf Teams (Mercedes, Ferrari, Force India, Renault, Haas) gleich ganz in der Garage blieben, folgten ihm mit Ricciardo (Red Bull), Brendon Hartley (Toro Rosso), Marcus Ericsson (Sauber) und Robert Kubica (Williams) im Laufe des Nachmittags immerhin noch vier weitere Kollegen auf die Piste.
Eine Zeit setzte von ihnen jedoch keiner. Ehe Alonso sich in den Schlussminuten ein Herz fasste und doch noch zwei gezeitete Runden in den regennassen Asphalt brannte. Bereits zuvor hatte der Spanier über Twitter gewitzelt, das Auto würde wirklich toll im Schnee laufen...

Verliebte Blicke: Valtteri Bottas und Schneemann Karl

Heimlicher Star am Mittwoch war aber ein anderer: Karl, der Schneemann! Der legitimie Nachfolger von "Iceman" Kimi Räikkönen bekam sogar seinen eigenen Twitteraccount und sammelte mit lustigen Schneebildern aus dem Fahrerlager und von der Strecke im Handumdrehen Follower.
Mit Blick auf die verlorene Testzeit dürfte den meisten Teams das Lachen aber im Halse stecken bleiben - die Testfahrten der Formel 1 gehen am Mittwoch weiter (ab 9.00 Uhr wieder live im Ticker bei ABMS). Dann hoffentlich mit besserem Wetter.
Zeiten und Runden im Überblick:
1. Alonso (McLaren) 2:18,545 Min. - 11 Runden
2. Ricciardo (Red Bull) - keine Zeit - 2 Rnd.
3. Hartley (Toro Rosso) - keine Zeit - 2 Rnd.
4. Ericsson (Sauber) - keine Zeit - 1 Rnd.
5. Kubica (Williams) - keine Zeit- 1 Rnd.
So lief der dritte Testtag - jetzt noch einmal nachlesen in unserem Live-Ticker:

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Mercedes / McLaren

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen