Formel 1: So stehts bei den Teamduellen 2018

Formel 1 nur knapp an Mega-Crash vorbei

Gasly: „Sah mich bereits in der Luft“

Eine Unachtsamkeit von Brendon Hartley endet in Baku fast mit einer Katastrophe. Pierre Gasly verhindert Mega-Unfall nur um ein Haar. Das Video:
Das hätte richtig ins Auge gehen können! Toro-Rosso-Pilot Brendon Hartley steht im Q1 in Baku Teamkollege Pierre Gasly im Weg. Ausgerechnet beim Anbremsen zur schwierigen Bergab-Kurve 15 gondelt der Neuseeländer auf der Ideallinie rum, während von hinten sein Stallgefährte in vollem Tempo angepfiffen kommt!
„Das war wirklich beängstigend! Ich wusste nicht was los war, komme mit gut 320 Sachen angebrettert und Brendon steht auf einmal vor mir auf der Strecke“, beschreibt Gasly die haarsträubende Szene. Mit einer Wahnsinnsreaktion verhindert der Franzose einen schlimmen Crash! „Ich sah mich ehrlich gesagt bereits in der Luft. Keine Ahnung, wie ich da noch vorbei gekommen bin.“

Oh Brendon! Gasly steht der Schreck noch im Gesicht

Der Frust ist zunächst groß, Gasly muss in den Notausgang und schimpft auf seinen Teamkollegen - für beide Toro-Rosso-Piloten ist damit schon in Q1 Schluss. Hartley entschuldigt sich aber sofort am Funk. Wenig später wird dann auch klar, warum der Neuseeländer so langsam unterwegs war. Hartley: „Ich hatte einen Reifenschaden, weil ich kurz vorher eine Mauer touchiert habe. Deswegen bin ich vom Gas. Als ich wieder in den Spiegel geschaut habe, war Pierre schon da. Ich habe noch versucht aus dem Weg zu kommen, aber leider auf der falschen Seite.“
Immerhin: Hartley entschuldigt sich: „Es tut mir sehr leid für Pierre und das Team. Sowas passiert leider schnell, aber ich hätte trotzdem besser aufpassen müssen.“ Gasly nimmt die Entschuldigung postwendend an: „Ich weiß, dass Brendon das nicht mit Absicht gemacht hat und wenn er einen Platten hatte, ist es natürlich auch eine schwierige Situation für ihn.“
Die Teamduelle der Formel 1 - jetzt durchklicken in der Bildergalerie:

Formel 1: So stehts bei den Teamduellen 2018

F1F1F1

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: F1 / Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen