Die besten Bilder aus Silverstone

Die besten Bilder aus Silverstone Die besten Bilder aus Silverstone Die besten Bilder aus Silverstone

Formel 1: Pirelli nennt Ursache

— 22.07.2017

Schleichender Plattfuß bei Vettel

Die Reifenschäden bei Ferrari in der Schlussphase des Großbritannien GP sorgten für viel Aufregung. Nun hat Hersteller Pirelli Ursachen dafür genannt.

Ein schleichender Plattfuß hat Formel-1-Pilot Sebastian Vettel den sicher geglaubten Podestplatz beim Großen Preis von Großbritannien gekostet. Der Ferrari-Star war am vergangenen Sonntag zwei Runden vor Schluss auf Platz drei liegend von einem Reifenschaden ausgebremst worden und in Silverstone nur Siebter geworden.

Vettel nahm die Reifen in Silverstone hart ran

Reifenlieferant Pirelli teilte am Freitag nach eingehenden Untersuchungen mit: „Der Grund für den Schaden war ein schleichender Plattfuß. Das anschließende Zurückfahren zur Box auf einem nicht voll aufgepumpten Reifen hat dann zum eigentlichen Reifenschaden geführt.“ Warum es zu dem Defekt kam, ist allerdings weiter offen.

Ergebnislos blieb auch die Untersuchung von Kimi Räikkönens Reifenschaden. Der Teamkollege von Vettel wurde in der Schlussphase in Silverstone ebenfalls von einem platten Reifen gestoppt, war aber trotzdem Dritter geworden - direkt nach dem Rennen hatte Pirelli bereits erklärt, dass sich die Schäden an beiden Ferraris unterscheiden würden, weil es sich beim Finnen um eine Delaminierung handelte.

Autor: dpa

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Online-Voting

'Baku-Rempler: Soll Vettel härter bestraft werden?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung