Formel 1: Pöbel-Duell nach Europa GP

Formel 1: Pöbel-Duell nach Europa GP

— 24.07.2007

Massa beleidigt Alonso

Plötzlich regiert der Hass. Nürburgring-Sieger Fernando Alonso und Ferrari-Rivale Felipe Massa sind nach dem Rennen aneinander geraten.

Schon im Parc Fermé war Fernando Alonso stinksauer. Demonstrativ zeigt er auf den linken Seitenflügel seines McLaren-Mercedes. Der ist nach einer leichten Kollision mit dem Massa-Ferrari beschädigt. Im Aufgang zum Podium entbrennt dann die Redeschlacht. Nach Auswertung der TV-Bilder ist jetzt klar: Es handelt sich um das schlimmste Pöbel-Duell der Formel 1! Auslöser war Alonsos Überholmanöver fünf Runden vor Schluss. Der Mercedes-Star rast außen am führenden Massa vorbei. Der zieht nach rechts, rammt den Silberpfeil. Zum Glück passiert beiden nichts. Im Ziel zeigt Alonso nach seinem Sieg extra einem Kamera-Mann die zerbeulte Flanke seines Autos und hebt den Zeigefinger. Motto: Das macht man nicht! Eine TV-Kamera zeichnet auf, wie es im Vorraum zur Sieger-Ehrung zum Eklat kommt!

Das ganze Duell im Wortlaut

Alonso: Du hast mir meinen Wind-Deflektor zerstört. Massa: Das war keine Absicht! Ich kann nichts dafür. Alonso: Guck ihn dir doch an! Er ist total schrott. Massa: Leck mich am A... Du hast gewonnen und machst hier so ein Theater. Du bist ein A...! Alonso: Ich habe mit Nick Heidfeld und mit allen gekämpft. Aber was du machst, das darf man nicht tun. Massa: Versuch du auch mal, was zu lernen! Alonso: Du musst was lernen! Ich habe mit der ganzen Welt gekämpft. Und dann haben wir fünf Runden vor Schluss diese Berührung. Massa: Ja, hast du super gemacht. Bravo! Bravo! Alonso: Selber Bravo! Massa: Und ich soll das auch in Barcelona absichtlich gemacht haben? (Massa spielt auf die Start-Kollision vom 4. Rennen an). Alonso: Du musst lernen! Einfach lernen! Du warst es wieder. Wie in Barcelona. Massa: Ach, komm schon, du A... Leck mich...

Massa macht noch den Scheibenwischer in Richtung McLaren-Boss Ron Dennis und zischt ab zum Podium. Mit im Raum sind zufällig Schumi-Sprecherin Sabine Kehm und Dr. Walter Kafitz. Der Nürburgring-Boss zu BILD: "Da ging es auf einmal richtig zur Sache." Alonso entschuldigte sich hinterher: "Ich habe die Nerven verloren." Von Massa aber war nichts zu hören. Gibt es in Budapest (5. August 2007) die Fortsetzung im Pöbel-Duell?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.