Hamilton

Die besten Bilder aus Spielberg

Formel 1: Positive TV-Bilanz

Sky und RTL mit Zuwachs

Das packende WM-Duell zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton sorgt für einen Zuschauer-Zuwachs bei RTL und Sky. Die Quoten im Vergleich zum Vorjahr.
Die Formel 1 lebt. Das Duell um den WM-Titel zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton treibt die Einschaltquoten bei RTL und Sky in die Höhe. Im Vergleich zum letzten Jahr sind bei RTL die Quoten um rund zehn Prozent gestiegen. 4,4 Millionen Deutsche verfolgten im Durchschnitt die ersten neun Rennen 2017. Im Vorjahr waren es zu dem Zeitpunkt 4,08 Millionen.

Das Duell Hamilton gegen Vettel treibt die Quoten hoch

Nachdem die Quoten von 2010 bis 2015 immer weiter abstürzten, geht es seit 2016 bei RTL wieder bergauf.  Von den Spitzenwerten zu den Ferrari-Zeiten von Michael Schumacher ist der Sender allerdings noch weit entfernt. In Schumachers Meisterschaftssaison 2001 schalteten im Durchschnitt rund 10,4 Millionen Zuschauer ein. Damals war das TV-Verhalten allerdings auch noch anders. Immerhin: In diesem Jahr könnte nach vier Jahren zumindest wieder die Fünf-Millionen-Marke erreicht werden.
Beim PayTV-Pendant Sky sieht die Zuwachsrate noch wesentlich besser aus. Der Sender hat die Zuschauerzahlen beim GP Kanada und GP Österreich sogar mehr als verdoppelt. Insgesamt sind bei Sky die Einschaltquoten um 42 Prozent gestiegen.
Nur noch wenige Formel-1-Rennen ab 2018 im Free-TV? Alle Infos

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.