Der neue Look für die F1 ab 2021

Formel 1: Räikkönen-Teamkollege

Ferrari bringt Giovinazzi zu Sauber

Kimi Räikkönens Teamkollege für 2019 bei Sauber steht fest. Antonio Giovinazzi wird für den Schweizer Rennstall fahren.
Das Fahrerduo des Alfa Romeo-Sauber-Teams steht fest. Antonio Giovinazzi wird 2019 Teamkollege von Kimi Räikkönen. Der Italiener fuhr bereits bei den GP Australien und China 2017 für den Schweizer Rennstall. Damals hat er den verletzten Pascal Wehrlein vertreten. In Melbourne wurde er Zwölfter, in Shanghai ist er ausgeschieden.

Ericsson verliert Ende des Jahres sein Cockpit bei Sauber

„Es ist mir eine Ehre ins Sauber Team zu stoßen“, freut sich Giovinazzi. „Für mich wird damit ein Traum wahr. Ich bin sehr motiviert und kann es kaum abwarten, die Arbeit aufzunehmen, um große Erfolge mit Sauber einzufahren.“ Giovinazzi wurde von Ferrari in den Sauber gehievt. Die Roten haben als Motorlieferant und Hauptsponsor (mit Alfa) das Recht, ein Cockpit zu besetzen. Giovinazzi profitiert als Ferrari-Junior nun davon.

Der neue Look für die F1 ab 2021

F1 2021F1 2021F1 2021
Besonders daran: Mit Giovinazzi fährt erstmals wieder ein italienischer Fahrer für ein zumindest teilweise italienisches Team.
Sauber setzt damit gleichzeitig die Tradition fort, junge Rennfahrer in die Formel 1 zu hieven. Stars wie Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen, Wehrlein oder Robert Kubica haben ihre Karriere bei Sauber begonnen. 
Damit steht auch fest, dass Marcus Ericsson zum Ende des Jahres ohne Cockpit da steht. Der Schwede ist seit 2015 im Team. Sein bestes Ergebnis war ein achter Platz in Australien 2015.

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.